Der Spitzenkandidat der DVU Hamburg, Rudolf Reimers, stellt sich vor

Noch Fragen?

Kein Platz und keine Stimme für die DVU und NPD

Am Sonntag, 17. Februar 2008, will die neofaschistische Deutsche Volksunion von Gerhard Frey im CCH, Saal 6, eine Großveranstaltung anlässlich der Bürgerschaftswahl mit mehreren hundert Nazis abhalten. Wir rufen alle dazu auf, diese Provokation mitten in Hamburg zu verhindern.

Antifaschistische Kundgebung am 17. Februar 2008 ab 13.00 Uhr
Bisher angemeldet für Karolinenstr./Rentzelstr. (der Ort wird sich wahrscheinlich noch ändern)

Weitere Infos auf www.keine-stimme-den-nazis.de.
(mehr …)

Völlig überheizte S-Bahnen in Hamburg?!

Moin, geht es nur mir so, oder empfinden andere S-Bahnen mit einer Innenraumtemperatur von schlappen 27°C auch als ein kleines bischen überheizt?! Ich mein – wir haben Winter, da sind die Leute üblicherweise so warm angezogen, dass sie auch Aussentemperaturen jenseits der 0 Grad unbeschadet überstehen, müssen da die S-Bahnen auf 27 Grad aufgewärmt werden…? (mehr …)

Kinderpornoring ausgehoben, oder wie es wirklich war

Focus berichtet vor einiger Zeit darüber, wie ein Kinderporno-Ring ausgehoben wurde. Im lawblog wird nun geschildert, wie auch du leicht als Kinderpornosammler dastehen könntest, obwohl dich sowas gar nicht interessiert. Da sieht man solche Nachrichten schon wieder etwas anders, denn möglicherweise war auch die Grafik, die du dir auf einer Internetseite angesehen hast, früher mal ein kinderpornografisches Foto…

Hoeneß ist mal wieder am rumpöbeln

Der FC St. Pauli hält seine JHV am kommenden Wochenende ab- bei den Bayern war sie bereits am letzten Wochenende und der Hoeneß verlor bei einer kritischen Nachfrage ganz leicht die Contenance. 😉

Weitmaschige Vorratsdatenspeicherung

Wer auf die Webseite vom Bundeskriminalamt surft und dabei dann auch noch bestimmte Texte durchliest, darf sich dann schonmal deswegen als ein Terrorist fühlen und wird entsprechend behandelt: tagesspiegel.de.

Fröhliche Weinachten!

Endlich, wurde ja auch mal Zeit, schon seit Wochen nicht mehr im T-Shirt unterwegs, und nun gibts endlich Weinachtsgebäck im Aldi zu kaufen, ich war schon ganz verzweifelt, dass ich damit bis zur Herbstmitte hätte warten müssen, aber pünktlich zum Herbstanfang stehen wieder die Weinachtsleckereien in den Regalen, auf das sie einem Mitte November endgültig zum Halse heraushängen und man sich endlich auf Osterhasen freuen kann…

Die Rituale eines Strassenfestes auf St. Pauli

Tagsüber wird gefeiert. Und Abends werden dann die herumstehenden Sachen angezündet. Das gehört offenbar zum Ritual.

Das Arbeitsamt will wissen, ob ich gerne exotische Speisen verzehre

Im Gegensatz zum Hamburger Arbeitsamt möchte ich von euch nicht wissen, ob ihr euren Speiseplan gerne mit exotischen Gerichten (z. B. aus Indien, Japan und Mexiko) aufpeppt oder aber ob in eurem Leben christliche Wertevorstellungen eine Rolle spielen. Genauso wenig interessiert es mich, ob die Leser dieses Artikels gerne Filme anschauen, in denen viel Gewalt vorkommt oder ob man es schön fände, wenn eine Liebe ein ganzes Leben hält.
Was die ARGE Hamburg sich bei solchen Fragen denkt, möchte ich lieber gar nicht erst wissen. Wahrscheinlich wird dann demnächst vom Staatsschutz die Bespitzelung begonnen, wenn man beim Arbeitsamt die falschen (oder vielmehr die richtigen) Antworten gibt?!

Nunja, ne schöne Woche an die noch arbeitenden Teile der Bevölkerung, und allen anderen: Passt auf, was ihr von euch mitteilt. 😉

Über die Erheber der „gesetzlichen Rundfunkgebühren für neuartige Rundfunkempfangsgeräte“

Die drehen wegen der Nichtverwendung dieses künstlichen Wortkonstrukts (gemeint sollen wohl sowas wie die Geräte, mit denen man solche Texte wie hier verfassen kann oder so sein?) gerade ein bischen am Rad und mahnen fleißig ab… Falls ihr jemals in die Verlegenheit kommen solltet, über gez.de einen Text zu verfassen, achtet in jedem Fall darauf, die „richtigen“ Wortschöpfungen hierfür zu verwenden und keinesfalls diejenigen, die auf jener Seite verwendet werden, ansonsten ergeht es euch wie akademie.de, welche bspw. wegen jenes Eintrages eine schöne Abmahnung erhielten. Oder als weiteres „lustiges“ Beispiel vielleicht auch mal www.gez-abschaffen.de/Redeverbot.htm durchlesen…