Tag X – Demo

Um 17 Uhr am Bahnhof Dammtor am Kriegsklotz. Morgen 17 Uhr Sternschanze. Aktionshomepage

Friedenstaube

FriedenstaubeNach hundertneunzehn Friedensverträgen,
die alle wurden gebrochen,
war die Welt-Polizei ganz verlegen,
und hat mit der Taube gesprochen.
Das Tier, am Ende der Weisheit,
ist eilenden Flugs ausgerissen,
zur Mithilfe war es nicht mehr bereit
und hat auf die Menschen geschissen.
(Ernst Hardy Hartmann)

Kitschig? Vielleicht.

Die Welt kriegt ihre neuen Helden

Aus dem Usenet. Irgendwie ist da was wahres dran.

Updatehäufigkeit

Im Moment klappt es mit dem täglichen Aktualisierungen nicht so recht. Mich hat ein grippaler Infekt dahingerafft. Gliederschmerzen oder sowas in der Art habe ich bisher noch nicht, und ich war auch noch nie im asiatischen Raum. 😉

Afrikaner auf der Flucht vor der Polizei ertrunken

Presseerklärung vom Flüchtlingsrat Hamburg: Laut Radiomeldungen ist am Samstag, dem 15.3.03 abends gegen 22 Uhr ein Afrikaner auf der Flucht vor der Polizei im Mittelkanal in Hammerbrook ertrunken. Er sprang den Meldungen zufolge in den Kanal, nachdem die Polizei ihn und einen zweiten Afrikaner an der S-Bahnstation Hammerbrook festnehmen wollte, da sie angeblich mit Drogen handelten. Der zweite Afrikaner konnte entkommen. Der ertrunkene Afrikaner, dessen Identität angeblich noch nicht bekannt ist, ist ein weiteres Todesopfer der rassistischen Kriminalisierungspolitik gegen schwarze Menschen in Hamburg im Zusammenhang mit Drogenhandel. Wir protestieren gegen die bewusste Inkaufnahme des Todes von Menschen bei Polizeikontrollen, Razzien und Brechmitteleinsatz! (mehr …)

Und mal wieder ein paar Flashspielereien…

Kneipenspiel „Hack Dir nicht die Finger aus„, gespielt wird mit der Spacetaste. Wenn alle 5 Finger abgehackt sind, haste verloren und es wird eine neue Hand benötigt…
Mit der Werner Hansch-Maschine kann sich jeder seinen eigenen Beat, bestehend aus typischen Werner Hansch-Sätzen, zusammenklicken.
Und was in der Schule immer verboten war, ist virtuell jetzt endlich erlaubt: Der Papierflugzeug-Simulator.
Virtuelle Fahrstunde mit Motorrad oder Auto.
Yes & No, ein absolut geniales Verkehrssicherheitsmovie von Bruno Bozzetto, dem Zeichner von „Herr Rossi sucht das Glück“.

Der Klitschko liegt nun im Ringstaub…

Meine Güte, da geht man kurz vor dem Kampf auf Toilette, hört, während man sich ausscheisst, dass der Kampf bereits läuft, zieht ab, sieht beim ins Zimmer zurückkommen, dass die zweite Runde gerade anfängt und da ist schon alles vorbei.
Hm. Und was mache ich jetzt mit den bereitgestellten Chips und der Cola? Ging alles etwas zu schnell…

So viele unbekannte Frauen begehren mich…

Noch immer bin ich am Rätseln, warum ich in den letzten Wochen scheinbar zum begehrtesten Mann der Welt geworden bin. Viele Frauen wollen mich kennen lernen, trauen sich allerdings nicht, sich direkt mit mir in Verbindung zu setzen. Mit einigen hatte ich offenbar schon Kontakt, deshalb soll ich mich wieder mal melden und schicken schon mal geile Grüße. Manche haben nette Fotos von sich oder uns ins Netz gestellt, die ich mir unbedingt ansehen soll. [Telepolis]

Abenteuer – Pauschalreise nach Afghanistan und in den Irak

Ja mei, warum auch nicht, ist sicherlich ein schönes Land, und für Unterhaltung dürfte ja auch gesorgt sein. Besser wie im Kino, besser live dabei! In der ersten Reihe! telepolis

Der Senat steuert in Sackgasse und demontiert Staatsrat Wellinghausen

Mit Befremden und Erstaunen nehmen wir seit Tagen das Drunter und Drüber in der Hamburger Regierung zur Kenntnis.

Anfang Februar, insbesondere als sich der Erste Bürgermeister der Stadt Herr Ole von Beust in dem Welt-Artikel (s. Anlage) von 7.2.03 positioniert hatte, wurde eine einvernehmliche Lösung zwischen Senat und Bambule greifbarer. Staatsrat Wellinghausen machte dann am Abend des 18.2. ein Angebot für einen Platz in der Harkortstraße und bat um sehr kurzfristige Entscheidung, Rechtsanwalt Getzmann bestätigte (s. Anlage) daraufhin das Angebot noch am 20.2.03 gegenüber dem Senat. Bambule akzepierte ohne Vorbedingen eine nur einjährige Vertragsdauer und sicherte die Zahlung einer Nutzungsentschädigung zu. (mehr …)