Pierre, *20.06.1986

GeschenktFoto von Pierre habe ich ihn allerdings schon vorher nen WM-Ticket, heute wird dann nur nochmal nen bischen gegrillt und sowas… Also, zumindest was mich angeht, meine ich – mein Bruder wollte heute ja leider nicht in den Fanladen, wo heute nett Kuchen aufgedeckt wird und sowas..
Ich für meinen Fall hoffe jetzt nur noch, dass die deutsche Auswahlmanschaft heute verliert (ist ja eh weiter), sonst wird die Fahrt von der Feldstrasse (also der Station, die direkt beim FIFA – Fanfest gelegen ist) echt nen bischen zu prollig und nervtöted… habs nicht so mit diesen Deutschland – Typen, die gelegentlich nen Sonnenbrand unter den rechten Achseln kriegen, und von denen liefen nach den letzten Deutschlandspielen da einige von rum….

Deutsche Auswahlmanschaft besiegt die polnische mit 1:0

Nunja, wie dem auch sei, war jedenfalls ein hochverdienter Sieg, den ich dahingehend feiern werde, dass ich heute endlich mal wieder früher einschlafen werde. (mehr …)

Barbarische Mörder!

Meine Güte, das kapiere ich nicht. Da taucht nach 170 Jahren mal wieder ein Braunbär in freier bayerischer Wildbahn auf, und das erste, was den Leuten dazu dann einfällt, ist ihn abknallen zu lassen. Sowas wie ein Betäubungsgewehr scheint in Süddeutschen Jägerkreisen gänzlich unbekannt zu sein – eigentlich klar, gibt dann ja kein Bärenfell zu verteilen. Vielleicht erwischt ja der eine Jäger mal wieder im Jagdtrieb einen anderen Jäger….

Weltkarten – neu gezeichnet anhand der Soziologie

Anhand relativer sozio-ökonomischer Daten wird die Weltkarte neu gezeichnet. Interessant zu sehen, wie klein Deutschland wird, wenn’s um die Geburtenrate geht und wie groß, wenn’s um die Herkunft der Touristen geht. Verzerrte Welt! (von wohin.heute.de/tagestipp/). sasi.group.shef.ac.uk/worldmapper/

Phase2- Zeitschrift gegen die Realität

In der aktuellen Phase2, Ausgabe Nr. 19 geht es schwerpunktmäßig um das Thema Fußball und WM 2006, um Repression, Hooligans und dem Sicherheitswahn sowie den Gründen, weswegen es bisher keine Outings schwuler Profifußballer gab. Des weiteren geht es um moderne Sklaverei im Fußball sowie die Schweinis und Poldis – und viele weitere nette Themen rund um Deutschland im Jahre der Weltmeisterschaft. Lesenswert.

Ich bin „undeutsch“

Und angesichts des seltsamen Fragenkatalogs, der jeden Schultest hinter sich lässt, bin ich direkt froh, nach dieser Definition nicht in Deutschland leben zu dürfen. Es wäre ohnehin kein lebenswertes Leben.

Handy – TV: Telekom will 30 WM-Spiele zeigen

LOL. Im Vorfelde der heute beginnenden CeBit gab T-Mobile heute bekannt, 30 Spiele der Weltmeisterschaft aufs Handy übertragen zu wollen.
Wer bitte ist so bescheuert, sich sowas auf einem 5×7 cm- Handydisplay ansehen zu wollen (geschätzte Ballgröße 2 mm)?! 66 Prozent sehen das jedenfalls änlich und schauen es sich Fernsehen weiterhin auf einem Fernseher an… Die uebrigen sind dann wohl die, die auch einen Browser zum mailen und chatten benutzen?

Lästereien über die Nationalmanschaft

Wieso wird jetzt eigentlich mal wieder über die deutsche Nationalmanschaft abgelästert?! Läuft doch eigentlich so wie immer, vor dem jeweiligen Turnier eine Trümmertruppe, bei der man froh sein könnte, wenn die die Vorrunde überstehen, und während das Turnier dann stattfindet wird wieder vom Titelgewinn gelabert. Jetzt ist es „Die Nationalmanschaft“, beim Turnier sind es dann nur noch „Wir“. Ich will aber nicht wir sein, also, Bild, bitte übernehmen Sie doch stattdessen…

Fußballspiel ohne Fußballer

…oder wie die Oberligapartie zwischen Tennis Borussia Berlin und Babelsberg (Endstand 2:0 für TeBe) stattfand, ohne wirklich stattzufinden. (mehr …)

Vorratsspeicherung bei Kommunikation

heise infiormierte, und der Bundestag entscheidet demnächst – vermutlich ein bischen sehr ätzend, weshalb eine Petition beim Bundestag eingereicht wurde, bei der man vielleicht ja mal unterschreiben könnte… (via < href="http://linuxlog.de/item/petitionandendeutschenbundestag">linuxlog.de)