Abmahnanwalt Gravenreuth darf in den Knast

Freiheitsstrafe für Abmahnanwalt
Der Anwalt Gravenreuth gilt als Verursacher des Abmahn-Unwesens. Und darf nun für 6 Monate im Knast über seine Taten nachdenken.

Das Arbeitsamt will wissen, ob ich gerne exotische Speisen verzehre

Im Gegensatz zum Hamburger Arbeitsamt möchte ich von euch nicht wissen, ob ihr euren Speiseplan gerne mit exotischen Gerichten (z. B. aus Indien, Japan und Mexiko) aufpeppt oder aber ob in eurem Leben christliche Wertevorstellungen eine Rolle spielen. Genauso wenig interessiert es mich, ob die Leser dieses Artikels gerne Filme anschauen, in denen viel Gewalt vorkommt oder ob man es schön fände, wenn eine Liebe ein ganzes Leben hält.
Was die ARGE Hamburg sich bei solchen Fragen denkt, möchte ich lieber gar nicht erst wissen. Wahrscheinlich wird dann demnächst vom Staatsschutz die Bespitzelung begonnen, wenn man beim Arbeitsamt die falschen (oder vielmehr die richtigen) Antworten gibt?!

Nunja, ne schöne Woche an die noch arbeitenden Teile der Bevölkerung, und allen anderen: Passt auf, was ihr von euch mitteilt. 😉

Über die Erheber der „gesetzlichen Rundfunkgebühren für neuartige Rundfunkempfangsgeräte“

Die drehen wegen der Nichtverwendung dieses künstlichen Wortkonstrukts (gemeint sollen wohl sowas wie die Geräte, mit denen man solche Texte wie hier verfassen kann oder so sein?) gerade ein bischen am Rad und mahnen fleißig ab… Falls ihr jemals in die Verlegenheit kommen solltet, über gez.de einen Text zu verfassen, achtet in jedem Fall darauf, die „richtigen“ Wortschöpfungen hierfür zu verwenden und keinesfalls diejenigen, die auf jener Seite verwendet werden, ansonsten ergeht es euch wie akademie.de, welche bspw. wegen jenes Eintrages eine schöne Abmahnung erhielten. Oder als weiteres „lustiges“ Beispiel vielleicht auch mal www.gez-abschaffen.de/Redeverbot.htm durchlesen…

Onlineüberwachung und staatliche Trojaner

Meine Fresse. Wann lesen eigentlich diese ganzen Pseudoexperten, und vor allem die Schreiber vom heise – „News“ticker mit ihrer lächerlichen „Bundestrojaner“- Panikmachen mal den Telepolis- Artikel dazu?! Dieses geballte Nichtwissen ist ja nicht mehr auszuhalten. 🙁 So viele Trojaner, wie ich geschickt bekomme, muss ich ja von sämtlichen Geheimdiensten und Polizisten der Welt ausspioniert werden…

„Tele2“ meint, ich hätte nicht alle Tassen im Schrank

Na super. Eben rief hier jemand von Tele2 an, meldete sich nach dreimaligem „Hallo?!“ meinerseits (ich habe mir abgewöhnt, mich mit Namen zu melden…) dann mit Namen und Firma und stellte als erstes die Frage, ob sie denn mit einem Stefan Rosskopf (also mir) sprechen würden. (mehr …)

Morgendlicher Lachkrampf

Day #006 - laughing tears by watching the brother singDay #006 - laughing tears by watching the brother sing
Day #006 - laughing tears by watching the brother singDay #006 - laughing tears by watching the brother sing
Hm, wenn ich früh am Morgen wie auf den Fotos aussehe, muss schon was sehr lustiges passiert sein… Und das ist es auch, jedenfalls für mich. 😉 (mehr …)

Alle Jahre wieder: Der 90. Geburtstag

Oder Dinner for one – dieses Mal zu folgenden Zeiten: 19.00h MDR, 19.05h RBB, 20.15h KIKA, 22.00h WDR, 23.30h BR, 23.40h NDR. Und um zu wissen, wie oft man sich das Sylvester anschauen muss: Ein Quizz mit Fragen zu Miss Sophie und Tigerfellen.
Und wer lieber Musik will: 3Sat sendet 24 Stunden lang Konzertmitschnitte aus Rock und Pop.

Ich habe heute geduscht!

Und rasiert habe ich mich auch! Extra für den SPD- Spitze Beck. Und das schönste: Ich habe dadurch sogar die Binnenkonjunktur angekurbelt. Aber zugegeben, es fiel mir schwer, grade das mit dem duschen. (mehr …)

Kindergarten = Lärmbelästigung = Schließung

Erneut wird in der sich als liberal bezeichnenden Großstadt Hamburg ein Kindergarten auf Schließung wegen einer imaginären Lärmbelästigung durch einen Anwohner verklagt.
Sagtmal, in was für einer scheiß kinderfeindlichen Gesellschaft leben wir eigentlich, wenn Kindergärten und damit Kinder nur noch als Lärmbelästigung angesehen werden?! Leuten, die gegen einen Kindergarten und für dessen Schließung klagen, weil er ihnen zu laut ist, sollte man die Rente zusammenstreichen, dann wäre denen schlagartig klar, was sie durch ihr asiges Verhalten letztlich bewirken.
Die Tageszeitung DIE WELT dazu:

Die Anwohner in Hamburg-Berne fühlen sich durch den Lärm der Kleinen in ihrer Ruhe gestört. Jetzt entscheidet das Landgericht darüber, ob die Einrichtung geschlossen wird.

Die unerträglichen „Ruhestörer“ findet ihr auf der Seite vom Waldkindergarten Berne.
Ich glaube, es hackt… und sowas in einer Großstadt mit permamenten Ruhestörungen durch den Umstand, dass es eben kein Dorf mit einer Dorfstrasse, vier Kühen und einem Hahn ist. Wobei der Hahn, bzw. dessen Besitzer, in ländlichen Gebieten ja auch gerne mal wegen Ruhestörung verklagt wird… Mannomann, ihr seid echt Deutschland… 🙁

25 Prozent stimmen rechtsradikalen Äusserungen zu

Aus Studie: Rechtsextremismus keine Randerscheinung (mopo.de):

Der Begriff rechtsextrem sei aus wissenschaftlicher Sicht zudem irreführend. Oliver Decker dazu: „Er suggeriert, dass es sich um klar abzugrenzendes Randphänomen handelt. Das ist aber keinesfalls so“ Selbst Menschen, die sich als links bezeichneten, lehnten nicht alle rechtsradikalen Aussagen ab.

Mehr zur Studie beispielsweise auf D-A-S-H. Für Vernetzung — gegen Ausgrenzung und bei der Bundeszentrale für politische Bildung.
Wir lassen uns das dagegensein nicht verbieten!Thematisch dazu passend: Wir lassen uns das dagegensein nicht verbieten!, wo es um den Versuch der deutschen Justiz geht, das Zeigen von durchgestrichenen oder zertretenen Hakenkreuzen zu kriminalisieren. Gerade weil rechtsradikale Ansichten es bis in die vermeintliche politische Mitte der Gesellschaft sowie die Justiz geschafft haben, ist das dagegensein auch weiterhin absolut notwendig (Foto von USP).