Briefzensur bei der Bundeswehr?

20. August 2001 | Von | Kategorie: Aktionen

Im Umgang mit konsequenten Kriegsgegnern legt die Bundeswehr offenbar wenig Wert auf die Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen. Der 24jährige Totale Kriegsdienstverweigerer Kai S. wird seit dem 2. Juli in Bundeswehr-Arrest gefangengehalten. […] Der für die Bewachung von Kai zuständige Vollzugsoffizier kündigte an, künftig die Post zu zensieren: Umschläge mit „wehrkraftzersetzenden“ Parolen sollten nicht mehr bzw. erst nach Zensur ausgehändigt werden. [kompletter Artikel]

Keine Tags zu diesem Beitrag.

Schreibe einen Kommentar