Bullshit, St.Pauli steigt auf, und längst nicht alle merken dies

7. Mai 2001 | Von | Kategorie: Offizielles

„Heimspiel“ am Tivoli????
Auszug aus dem im Sonderzug nach Aachen verteilten Infozettel:
Welch zynische Überschrift, liebe Mitfahrer und Mitfahrerinnen, aber die letzten Tage waren doch ein wenig zum Verzweifeln. Erst muß man wochenlang warten, ob es sich lohnt, einen Sonderzug einzusetzen, dann ist alles perfekt (Heimsieg gegen RWO, Platz 3 etc.) und dann wird dieser Zug nicht voll.


Liebe Leute, die ihr dabei seid, dies ist nicht eure Schuld, aber euch teilen wir dies jetzt mit. Aufgrund der Preiserhöhungen der DB für Sonderzüge (ca. 30-40%) zu Jahresbeginn ist dieser Zug schweineteuer (75.000). Deswegen bleibt uns auch kaum noch Spielraum zum Kalkulieren, heißt: wenn ein Zug nicht nahezu ausverkauft ist, dann haben wir ein Riesenproblem.
Zum derzeitigem Stand (Fr., 14:30) lautet dieses Problem: 10-15.000 DM minus für den Fanladen. Das ist schon bitter, wenn man bedenkt, was derzeit sportlich möglich ist.
Nun könnte man der DB die Schuld geben, weil die Preise zu hoch sind, aber dann wären zumindest die Eintrittskarten für Aachen weg, weil viele mit dem Auto fahren. Aber auch dies ist nicht der Fall. Vielmehr sieht es so aus, als ob nur ca. 2000 Karten für dieses Spiel weggegangen sind und das ist ein Debakel unserer Meinung nach.
Wir wissen nicht, warum, aber für die Nürnbergfahrt (freier Verkauf ab kommendem Dienstag) heißt das, daß wir neu kalkulieren müssen. Je nach Abschlußrechnung für Aachen werden wir daher den Preis für Nürnberg um DM 10 bis 12,- erhöhen müssen. Das tut uns leid, aber derartige Minusgeschäte gehen bei uns gleich an die Substanz.

Und wo wir gleich beim Geld sind, kommen wir gleich zum nächsten Problem: Verhalten im Zug.
Die letzten beiden Sonderzüge und einige Busfahrten haben bewiesen, daß St.Paulifans eben kaum anders sind. Für den Zug nach Köln im letzten Jahr mußten wir über DM 5.000,-, für den nach Gladbach 3.000,- DM an Schäden, die ihr angerichtet habt, nachzahlen.
Dies haben wir schon auf dem Weg nach Bielefeld angesprochen und es hat Wirkung gezeigt.
Deswegen noch einmal die dringliche Bitte: Benehmt Euch vernünftig (vor allem in den 1.Klasse- Wagen), benutzt die Müllbeutel und hinterkaßt den Zug möglichst so, wie ihr ihn vorfindet. Dazu gehört auch, daß ihr so viel Verantwortung zeigt und auch auf eure Mitfahrer achtet.

Wir behalten uns vor, ansonsten Fahrverbote auszusprechen oder demnächst Plätze nur noch namentlich zu vergeben und die Leute hinterher zur Verantwortung zu ziehen. Denkt bitte immer daran, ihr schadet dem Fanladen und damit euch selbst (wenn wir die Preise erhöhen müssen) und nicht der DB oder so. Wir hoffen auf euer Verständnis und eine Rückkehr zum Verhalten früherer Tage.


Von Hendrik, aus dem Mopoforum: Zunächst einmal vielen dank für die Spontanaktion, im Zug eine Sammlung für das Defizit durchzuführen. Eregbnis: 1727,49 DM. Super sache, geht in den Aachenzug, wird aber leider nicht verhindern können, daß Nürnberg einen 10er teurer wird. Sorry, aber bedankt euch bei der DB für ihre sensationellen Preise.


Ich bedanke mich da doch lieber bei den YNWA- singenden Leuten, die sich bei einem entscheidendem Spiel, auf einem Samstagnachmittag, nicht zur Mitfahrt aufraffen konnten (wirkliche Gründe, wie gebrochenes Bein, Tod des Hamsters oder Arbeiten gehen müssen mal ausgenommen). Was braucht ihr denn noch, um euren Arsch in Bewegung zu setzen? Aber in Nürnberg werden dann natürlich wieder alle ‚Bisher zu jedem Auswärtsspiel mitgefahren‘, ‚Schon immer Paulifan‘ oder meinetwegen auch was von ‚You´ll never walk alone‘ labern. Bleibt zuhause, ich mags nicht mehr hören.

Schreibe einen Kommentar