Der FC St. Pauli und seine Fans trauern – einige Medien haben keinen Respekt

10. Juli 2001 | Von | Kategorie: Offizielles

10.07.2001: Pressemitteilung des FC St. Pauli
Wir sind erschüttert. Vor allem über den Tod unseres Mitarbeiters, Freundes und Fans Nils Müller. Aber auch über den Umgang der Medien mit seinem schrecklichen Unfalltod von Sonntag auf Montag.

Wir verstehen nicht, warum einige Medien weit über ihre Chronistenpflicht hinausgehen und statt dessen Sensationsjournalismus in einem nicht erträglichen Ausmaß betreiben.

Das ist ohne jeden Anstand und verletzt die Gefühle seiner Familie, seiner Freunde, seiner Kollegen und aller anderen St. Paulianer, die um Nils trauern.

Videobilder über seinen tödlichen Absturz wurden stündlich in TV-Sendungen gezeigt und sogar als Video-Download unter bild.de im Internet zum Runterladen angeboten. Dafür fehlt uns jedes Verständnis und es verletzt unsere Gefühle.

Wir fordern diese Medien auf, diese Bilder nicht länger zu verbreiten und den Download zu löschen.

Wir behalten uns vor, die Kamerateams und Mitarbeitern der Firmen RTC News und TNC, die diese Bilder aufgenommen und an andere Medien veräußert haben, bei anderen Anlässen aus dem Millerntor-Stadion zu verweisen.

Wir trauern mit Nils Familie und allen seinen Freunden. Und das möchten wir mit Anstand tun und bitten um den nötigen Respekt.

FC St. Pauli von 1910
Vorstand/ Geschäftsführung/ Organisationsleitung/ Medienkoordinator/ Geschäftsstelle/ Kartencenter/ Vermarktung

Schreibe einen Kommentar