Hoolschweine abknallen!

15. März 2001 | Von | Kategorie: Kolumne

Abknallen!Wie kann es sein, dass beim Spiel PSV Eindhoven – Kaiserslautern erst ein einzelner Fan aufs Spiel stürmen kann (kann passieren), und kurz darauf dann rund 100 Hools einen Zaun in Richtung Stadioninnenraum weitgehend ungehindert einreissen können?!?
Vielleicht doch nicht abknallen. Aber was änliches.

7 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ich fand das war ein totales Versagen der Sicherheitskräfte!!!
    Irgendwie war das abzusehen das sowas passiert.
    Die konnten da auf den Zaun klettern, Sachen schmeißen etc. … Ordner/Polizei Fehlanzeige!
    Dann muß der Einzelne Depp vom Torwart „eingefangen“ werden.
    Was sich dann am Tor abspielte unbeschreiblich.

    Fazit: Solche Chaoten machen den Fußball kaputt!

    Arbeitslager Sibirien reicht für die Hoolschweine!

  2. also die Ordner haben versucht diesen einzelnen Fan durch das Tor vor dem PSV-Block rauszulassen(?), dadurch konnten diese Schwachglatzen da natürlich reinstürmen, weil das Tor ja für einen Moment geöffnet war, also mit einem vernüftigen Torwart wäre das nicht passiert.Aber habt ihr gesehen als die ersten hools die Ordner schon überwunden hatten, das sie danach stehen blieben weil sie wohl nicht wußten was man alleine auf so einem Spielfeld überhaupt machen soll? Also das wird ja jetzt ´ne Platzsperre für PSV geben und da sie ja quasi als Meister schon durch sind, vielleicht sogar eine Sperre für die Zasterliga, na da kann man sich als verein ja nur bedanken bei diesen Hirnlosen.

  3. ich kann mich meinen vorgängern nur anschließen..absolutes versagen der sicherheitskräfte. ich finde allerdings bemerkennswert das der psv trainer (gerrets?) und auch spieler sich dem hool mob entgegengestellt haben – das würden nicht viele andere machen.

    ansonsten wollte ich noch sagen das su deine überschrift mal schleunigst ändern solltest…arbeitslager in sibirien tuts eben auch. schätze mal da war jemand „etwas“ wütend angesichts der ausschreitungen, dennoch denke ich das man sich mit „abknallen“ dann doch auf ein ähnliches niveau begibt wie die scheiß hools.

    FORZA ST. PAULI

    grüße el loco.

  4. Die Überschrift ist scheiße, stimmt. Geschrieben war dieser Artikel, wie Du siehst, zeitgleich mit den Krawallen (22:14:27), bzw. direkt im Anschluß daran. Daher habe ich da gewiss überreagiert, heute würde ich nicht mehr eine solche Überschrift wählen.

    Dennoch werde ich diese so belassen. Ich halte ganz allgemein nichts davon, einmal online gestellte Sachen nachträglich „abzumildern“. Ich würde heute bspw. auch den Auswärtsbericht vom Gladbachspiel nicht mehr mit „Bullenschweine!“ betiteln, wie ich das damals, direkt nach dem Nachhausekommen, tat.
    Ich bin ein emotionaler Mensch. Ich möchte daher gerne auch meine Berichte emotional schreiben. Auch wenn ich dann zweifelsohne in der Begriffswahl gelegentlich über die Stränge schlage.

  5. Und gerade das ist gut! Ich will doch bei Fanberichten Emotionen haben. Wenn ich irgendwelche ausgewogene Berichterstattung, die sich zu allen Richtungen dreimal absichert, haben will, dann kauf ich den Kicker. Also: Überschrift war gut! Dies ist auch nicht ein auf eine Stufe stellen, da es klar erkenntlich eine emotionale, nicht rationelle Reaktion war und klar wird, dass du nie Leute abknallen würdest. Gruß Netzmeister

  6. logisch, natürlich will ich auch emotionen bei fanberichten – ist doch klar. trotzdem verstehe ich bullenschweine beim gladbach spiel dann doch eher als hoolschweine abknallen….ich finde auch nicht das man berichte im nachhinein ändern sollte da dann doch so einiges verloren geht – ein überschrift zu ändern find ich allerdings nicht wirklich schlimm. so und nun ist auch gut…

    hoffe gerade das es beim 3:3 in mannheim bleibt…wäre ja schön für unsere jungs.

    machs gut,

    el loco

  7. Ich hab ne Idee was wir mit den Gottverdammten Schweinen machn können.

    1. wir implantieren Ihnen Irokesenperücken auf den Kopf

    2. wir enthäuten sie (bis auf die ekligen Stellen)

    3. wir zünden sie an, lassen sie 3 minuten brennen und löschen sie dann mit Sand (sodass sie noch leben!)

    4. dann setzen wir sie 100 PUNKS aus…

    …auf das sie für immer leiden!!!

Schreibe einen Kommentar