Mittwochmorgen bei Aldi Nord…

5. Dezember 2001 | Von | Kategorie: Seltsames

Meine jüde…
Das war das erste Mal, dass ich es mir angetan habe, an einem Mittwochmorgen vor Geschäftsöffnung bei einem Aldi aufzukreuzen…

Aldi versteht es offenkundig aufs perfekteste, sämtliche Generationen mit den entsprechenden Genberationskonflikten gleichzeitig in der Filiale anzusammeln…

Achtzigjährige Omis, die einem mit ihrer Gehilfe ein Bein stellen- wie die Jungspunde auf der Hetze nach dem Heiz- Körnerkissen, dazwischen irgendwelche Mittdreissiger auf der Jagdt nach dem Flachbildschirm, wild verfolgt von ihren umherkreischenden Angetrauten, die auf der Suche nach der Mikrowelle sind.
Dazwischen ein paar quängelnde Kinder, die mit einem gekonnten „Hab ihn“- Hechtsprung nach den Harry Potter- Kalendern greifen, und dabei auch nicht von den Jugendlichen aufgehalten werden konnten, die auf der Suche nach dem MP3- Player waren…

Szenenaplaus gabs dann fuer die Omi, die erst mit ihrer Gehilfe drohte, um dann noch einen diesere „heissmkaempften“ gusseisernen Aldi- Modeltrucks von letzter Woche zu ergattern…

Gut, den MP3- Player („Was wollen Sie?! Den was? Was das? Ach, den CD- Player…“) werde ich jetzt mal antesten und dann später berichten, ob er meine Beruhigungsmusik fehlerfrei abspielen konnte. ;=)

Was fuer ein Einstieg in den Tag…

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ansonsten wirkt der auf mich aber ein wenig zu billig hingeschusert. Er macht nicht den Eindruck, als sei er fuer den Outdooreinsatz tauglich, es duerfte nur eine Frage der Zeit sein, bis einem dieser aeusserst wackelige und duenn angebrachte Deckel abbricht…

    Die Suche ist auch nicht so ganz das, was ich mir darunter vorgestellt habe. Suche ich auf der CD nach dem vorhandenen Titel namens „Hells Bells“, und tippe hierfuer in die Titelsuche ein „Hel“ ein, findet er nichts. Den gesamten Titel eintippen geht auch nicht, weil man nur die ersten vier (oder fuenf) Buchstaben eingeben kann- ergo sehe ich keinen Sinn der Suche, den gesuchten Titel konnte er jedenfalls bei mir, trotz zahlreicher Versuche, nicht finden- bei manueller Anwahl abspielen klappt dann aber, aber meine Test- CD bestand nur aus insgesamt 5 Songs… was, wenn ich mal eine CD vollbrenne, dann finde ich wohl nichts mehr wieder.
    Unterordner werden zwar unterstuetzt, aber die Navigation ist wirklich unter aller Sau.
    Auch ist leider keine Programmierung bei MP3´s dahingehend moeglich, dass man sich seine Playlist zusammenstellt, das geht nur bei Audio- CD´s.
    Ferner stellt er sich nach dem Ausschalten immer wieder in den Grundzustand zurueck, was insbesondere beim Lautstaerkenpart nervig ist. Die ist zunaechst viel zu laut, nach 10 Sekunden hoeren wuerde man aber gerne mal lauter stellen, aber die Reserven sind ein wenig gering gewaehlt…
    Klanglich ist er in Ordnung.
    Der Interpret, Tetel und Album werden nicht aus dem Filename erzeugt, sodern aus dem ID 3.0- Tag des MP3´s ausgelesen. ID 3.1 scheint nicht unterstuetzt zu werden, ebenso wie CD-Text.
    Das dreizeilige Display haette man sinnvoller nutzen koennen- in der obersten Zeile scrollen Titel, Interpret und Alkbum permament durch, darunter wackelt ein Synthi herum. Haette man sich sparen und statdessen die drei Songangaben dort platzieren koennen.
    Wackelmaessig ist der in ORdnung, joggen wird man zwar nicht koennen, aber fuer normales Gehen reicht es auch ohne dieses Antishocksystem, was eh nur unnötig Baterie frisst. Wie lange diese halten, habe ich bisher noch nicht getestet.

    Ich denke, dass ich den schon behalten werde, aber wie gesagt, einen besonders robusten Eindruck macht der nicht auf mich. Ist mehr was fuer die „Hutablage im Auto“ als was fuer „in der Hosentasche umhertragen“.

  2. LOL.

    Ich habe gerade mal den Anspielmodus ausprobiert und alle Lieder fuer 10 Sekunden anspielen lassen…
    Nach rund 40 Minuten war ich dann auch endlich durch. 😉

Schreibe einen Kommentar