Nach Brechmitteleinsatz ins Koma gefallen, heute Demo!

10. Dezember 2001 | Von | Kategorie: Aktionen

Gestern wurde in Hamburg einem Schwarzafrikaner wegen Verdachts auf Dealerei Brechmittel verabreicht. Als er auf die ersten beiden (!) Dosen nicht ansprach (= nicht kotzte), wurde ihm ein drittes Mal das Mittel gegeben, woraufhin er kollabierte. Er liegt nun im Koma, und es wird vermutet, dass er die Nacht nicht ueberlebt.

Heute gibt es um 18 Uhr eine angemeldete Demo gegen den Brechmitteleinsatz. Treffpunkt ist Glockengiesserwall, Ecke Spitalerstr., von dort aus gehts dann in Richtung Rathaus. Quelle: nadir.org

Und auch der Spiegel berichtet bereits drüber:
Erster Zwischenfall für Hamburgs Innensenator Schill: Ein mutmaßlicher Drogenhändler erlitt beim Einflößen eines Brechmittels einen Herzstillstand, Ärzte kämpfen um sein Leben. Kann Senator Gnadenlos seine harte Linie fortsetzen? [mehr…]

Schreibe einen Kommentar