So, mir reichts! Selten so viel Scheisse im Fernsehen gesehen. Kackt ab!

9. Juli 2001 | Von | Kategorie: Kolumne

In was für einer Scheisswelt leben wir eigentlich, dass der Todessturz eines Menschen in allen „Nachrichten“sendungen in Farbe und Zeitlupe wiederholt abgespielt werden muss? Angeblich soll es in Deutschland einen Pressekodex geben, der zum Thema Freitod folgende Aussage enthält: „Richtlinie 8.4 – Selbsttötung
Die Berichterstattung über Selbsttötung gebietet Zurückhaltung.

Dies gilt insbesondere für die Nennung von Namen und die Schilderung näherer Begleitumstände. Eine Ausnahme ist beispielsweise dann zu rechtfertigen, wenn es sich um einen Vorfall der Zeitgeschichte von öffentlichem Interesse handelt.“

WO ist die Zürückhaltung, wenn ein Absturz wiederholt und in Zeitlupe gezeigt wird?!
Wieso höre ich denn keine Schreie, und sehe anschliessend kein Blut? Soll das etwa die gebotene Zurückhaltung sein?

Wie scheisse können Pressefilmer sein? Besonders hervorgetan hat sich hierbei Sat1, die diesen Unglücksfall halbstündlich in den Deutschlandnews bringen, in Zeitlupe und Farbe. Aber auch RTL tut sich nicht gerade toll hervor, eigentlich kein Sender.

Auf Sat 1 war nun grade Blitz- da hatten sie einen längeren Bericht drüber- untermalt mit netten Jubelbildern von der Aufstiegsfeier aus Nürnberg.

Ich kotz hier echt nur noch. Ich weiss im Moment nicht sicher, ob ich den nun kannte oder nicht, aber das spielt keine Rolle. Ich werde mich beim deutschen Presserat beschweren, und kann allen, die das auch nicht hinehmen wollen, nur sagen, sie sollen gleiches tun. Wie man das machen kann, ist ausführlich auf www.presserat.de beschrieben. Mails an die Sender sind eine weitere Möglichkeit.
Man erreicht damit sicherlich nicht viel. Aber man erreicht wesentlich mehr als wenn man gar nicht dagegen protestiert.

Und jetzt kotz ich.

9 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Der Presserat ist für sowas nicht zuständig, die sind nur für gedruckte Medien zuständig.
    Ich versuche gerade herauszufinden, wer für den TV- Bereich der Ansprechpartner ist.

  2. Hallo,

    du warst siher ein guter Kumpel von Nils. Wie recht Du do hast. Ich bin sein kleiner Bruder und hab es leider auch gerade ebend im Fernsehen gesehen. Unglaublich!!!
    Wenn Du noch genauere angaben machen kannst setze dich doch bitte mit mir in Verbindung. Ich hoffe wir hören voneinander. Kannst mir ja dann deine Nummer geben.
    mueller-lgh.@t-online.de und keine Presse oder Fernsehen mehr!!!

  3. findet doch bitte bald raus, wo man sich über solche menschenverachtenden berichte beschweren kann. irgendwo muß doch noch eine grenze gewahrt werden! es ist wirklich skandalös, wie der tod von menschen unter dem alibi der informativen berichterstattung (sensationsgier würden die verantwortlichen bestimmt nicht offiziell als grund für solche fernsehbeiträge nennen) ausgebeutet wird. ich konnte gerade noch wegschalten, bevor „blitz“ mir den tod von nils in grossaufnahmen aufdrängen wollte und bin einfach nur geschockt und empört. der familie und den freunden von nils mein tiefstes beileid.

  4. Nun, bis die entsprechende Stelle rausgefunden ist, kann man ja zumindest schonmal die entsprechenden Fernsehredaktionen anmailen.

    Damit erreicht man zwar sicherlich keine Aenderungen, aber man erreicht immerhin mehr als man ohne eine Reaktion erreicht.

    Und die entsprechenden Mailadressen stehen netterweise auf deren Homepages.

  5. an die scheiß-bild-zeitung ist auch die eine oder andere beschwerdemail fällig!! habe gerade gesehen, daß man sich in der online-ausgabe tatsächlich durch die bilder der tragödie (vermutlich bis zum fall, vielleicht ja auch noch eine grossaufnahme von nils am boden?) KLICKEN kann! mir fehlen jetzt echt die worte.

  6. Hallo,

    mein Beileid der Familie und den Freunden von Nils.

    Wie ich auch auf der Pinnwand schon erwähnt habe, kann man sich bei Bild-Online nicht nur die Fotos anschauen, dort wird sogar noch ein Live-Video gezeigt. Ich finde es einfach geschmacklos.
    Hoffen wir das wir mit der einen oder anderen Beschwerde-Mail etwas erreichen können.

  7. Siehe meine Antwort dazu, unter „Ganz toll“.
    Leider nicht nur die Fotos, sondern auch ein Video über die Tragödie. :-(((

  8. Gerüchten zufolge war ein Kamerateam von RTC TVNews vor Ort am Drehen.

  9. Von stpauli-forum.de:

    Hallo an alle Freunde von Nils und die, die ihn kannten!

    Es rührt uns wie sehr ihr alle an Nils gehangen habt. Eure Beileidsbekundungen tun gut. Sie heilen die tiefen Wunden die, die Medien gerissen haben. Vielen Dank auch das ihr euch so für uns gegen die Medien einsetzt. Wir werden das auch in der Art und Weise nicht akzeptieren. Zu den Rettungskräften sei gesagt, das sie wohl ihr Möglichstes getan haben und wir uns darüber als Außenstehende auch kein Urteil erlauben können oder wollen. Sei es wie es ist -es ist zu spät. Nils wollte LEBEN und nicht sterben! Und das ist für uns wichtig, aber in dieser Nacht sprach alles gegen ihn. Es braucht sich niemand Vorwürfe zu machen.
    Wir hoffen das ihr Verständnis dafür habt das Nils nicht in Hamburg beigesetzt wird.

    Danke den St. Pauli Skinheads, allen seinen Freunden und alle die sich für ihn eingesetzt haben.

    Seine Familie

Schreibe einen Kommentar