16.04.1999: SSV Ulm – FC St.Pauli 4:1

21. März 2002 | Von | Kategorie: Berichte

Tiefe Trauer belegt St.Pauli
St.Pauli verliert gegen Ulm mit 1:4
Aber das dürfte vermutlich ohnehin egal sein.

Entweder man steigt ab, weil man die Lizenz nicht kriegt, oder man steigt ab,weil das Team es nicht schafft gelegentlich auch mal zu gewinnen.
Oder eben beides. Noch besteht zwar bei beidem eine Rettungschance, aber wer glaubt dennnoch wirklich daran…?
Wenn noch jemand dran glaubt- er möge es mir sagen, eskönnte mein St.Pauli- Running Gag Nr.2 werden (nach der Nr.1:“Das neue Stadion wird gebaut…“)…
Tore: 0:1 Marin volley nach Klasnicflanke von rechts (32.min),der jubelt jedoch nicht einmal (es belastet eben doch, nicht zu wissen,in welcher Liga man demnächst spielt). Der 1:1-Ausgleich läßt,wie bei einer derartig verunsicherten Mannschaft nicht anders zu erwarten, auch nichtlange auf sich warten, erzielt wurde er von Unsöld (38.min).
Wenig später auch noch ein Eigentor von Dammann zum 2:1 für Ulm (44.).
Und um die Niederlage komplett zu machen, schoss auch noch Zdrillic das3:1 (73.min) und erneut Zdrillic (73.Min) machte dann den 4:1-Heimsieg für Ulmperfekt.
St.Pauli nun auf Platz 13, und 2 Punkte vor einem Abstiegsplatz, aber ob das noch vonInteresse ist, auf welchem Platz sich St.Pauli befindet wird sich in naher Zukunftzeigen.
BTW: Chmilewski wechselt zum Süd-Regionalligisten SSV Reutlingen. Steigen dieetwa in die 2. Liga auf?

Schreibe einen Kommentar