Auswärtsfahrt nach Dortmund

20. Februar 2002 | Von | Kategorie: Offizielles

Es gibt noch reichlich Sonderzugstickets und Eintrittskarten für die nächste Meisterschaftskandidatenärgersause in Dortmund. Geöffnet ist der Fanladen von 15 bis 20 Uhr und befindet sich in der Brigittenstrasse 3.
Verbote in Dortmund: Schwenkfahnen, Doppelhalter, Megaphone, Tapetenbahnen, Sperrige Taschen und Rucksäcke (dafür gibt es einen Aufbewahrungsort am Stadion rechts – eine sogenannte Helm-Bude). Erlaubt sind: Fotokameras (auch digital), Fahnen mit einer Stocklänge bis 1,50m (Stöcke können aus Plastik oder Holz sein). Und wieder mal: Scheiß Kommerzliga. Die Fankultur stirbt. Von Spiel zu Spiel fällt mehr auf, daß Fans in Stadien nicht mehr erwünscht sind – nur Kunden.

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Fans in Stadien nicht mehr erwünscht sind – nur Kunden

    Man brauche sich doch nur mal anschauen, was auf Schalke oder in der ArroganzArena abgeht…. so wird es bald überall sein! Traurig, aber wer nicht mitmacht bleibt auf der Strecke!

  2. Naja, ganz so ist das ja nun auch nicht – es gibt ja durchaus auch Gegenbeispiele, grade in Hamburg… Der ungeliebte Vorortverein wandelte kürzlich Sitz- in Stehplätze um, St. Pauli besitzt ein Stadion, bei dem rund 3/4 der Stadionkapazität aus Stehplätzen besteht (und plant nun einen Neubau, bei dem die Zahl der Stehplätze sich nicht verringern wird) – letztlich liegt das auch daran, wie sehr die Fans entsprechenden Druck bei ihren jeweiligen Vereinen ausüben, und natürlich auch, inwieweit das dann erfolgsgekrönt ist, zugegebenermassen.

Schreibe einen Kommentar