Dringend gesucht: Viele Leute morgen mit Sitzplatzkarten!

8. Februar 2002 | Von | Kategorie: Pro Fans

Hi, wir suchen dringend für den morgig beginnenden Countdown (PRO15:30 – Kein Kick ohne Fans) ein paar Freiwillige auf den Sitzplätzen, gern auch gößere Gruppen! Meldet Euch schnell im Forum. Hier die Presseerklärung:

Die fortschreitende Kommerzialisierung mit einer weiterhin zuschauerunfreundlichen Ansetzung der Bundesligaspieltage ist uns ein Dorn im Auge. Außerdem fühlen wir uns durch ein zunehmend rabiateres Vorgehen der Sicherheitskräfte bei den Spielen unfair behandelt und in unserer persönlichen Freiheit eingeschränkt.
Diese Entwicklung schadet der Fankultur und letztendlich auch der Faszination Fußball. Denn nur durch seine Fans wird der Fußball zum Ereignis, zum Kick für Millionen, erregt Interesse bei Wirtschaft, Sponsoren und TV-Sendern.

Daher fordert die Initiative von der DFL und damit von den Vereinen:
· Festlegung aller Spieltage zu Beginn jeder Halbserie (notwendige Änderungen mindestens 4 Wochen vor dem „Kick off“)
· Bei Spielen, die nicht an einem Samstag stattfinden, sollte die Entfernung zwischen den Spielorten nicht mehr als 300 km betragen
· Verlegung des 2. Liga-Livespiels von Montag auf den erstligafreien Freitag
· Ausreichend Stehplätze für Heim- und Gästefans in allen Stadien
· Beachtung der Meinungsfreiheit und die Möglichkeit zur kreativen Entfaltung der Fans im Stadion (Choreographien, Spruchbänder, Schwenkfahnen, Plätze für Zaunfahnen). Wir brauchen keine Unterhaltungsshows, die jegliche Fangesänge übertönen und den Fan zum bloßen Konsumenten degradieren.

Mit dem morgigen Spieltag beginnt der Countdown – bis zum großen Aktionstag am 25. Spieltag wird die DFL angezählt und bei Null „sind sie fällig“.

Dann sind WIR dran – dann kommt PRO 15:30!

Morgen werden auch wir bei dem Spiel Schalke 04 – FC St. Pauli den Countdown beginnen, obwohl es uns durch den Verein Schalke 04 fast unmöglich gemacht wird.

Das „modernste“ Stadion Deutschlands ist das Negativbeispiel für die beginnende Zerstörung der Fankultur. Fans vom FC St. Pauli ist es nicht gestattet Fanutensilien mit ins Stadion zu nehmen – seien es Doppelhalter, Fahnen oder Transparente. Fußball wird hier zum reinen Showevent – Fans werden widerwillig geduldet. Wir Fans gehören aber genauso zum Spiel wie die Spieler auf dem Platz! Wie ein Musical Musik braucht Fußball seine Fans!

Reclaim the game! Das Spiel wurde uns durch die VIP-Besucher gestohlen – Wir holen es uns jetzt zurück!
PRO 15:30 St. Pauli

Schreibe einen Kommentar