Rahn vielleicht doch mit zur WM?

Bierofka und Rahn bleiben länger beim DFB-Team
Siegburg (dpa) – Die Jung-Nationalspieler Daniel Bierofka und Christian Rahn müssen ihren geplanten Urlaub weiter verschieben.

Der Stürmer vom TSV 1860 München und der Mittelfeldspieler vom FC St. Pauli werden die Vorbereitung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft entgegen der ursprünglichen Planung bis zum letzten Testspiel in Leverkusen gegen Österreich absolvieren.
Die restlichen fünf ehemaligen U 21-Nationalspieler beendeten hingegen ihren Nationalmannschafts-Aufenthalt, der durch die Terminproblematik und zahlreiche Verletzte notwendig geworden war. Teamchef Rudi Völler schloss aber aus, dass Bierofka und Rahn für den WM-Kader in Frage kommen. Das 23-köpfige Aufgebot für die Weltmeisterschaft in Japan und Südkorea wird endgültig am 21. Mai bekannt gegeben.

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.