TeBe Berlin – FC St.Pauli 2:0

21. März 2002 | Von | Kategorie: Berichte

Nach einem eher ereignisarmen Spiel verlor St.Pauli völlig verdient in Berlin mit 0:2.

St.Pauli war leider nicht imstande, dem Berliner Spiel, was keinesfalls überragend war, etwas gescheites entgegenzusetzen, geschweige denn selbst Chancen herauszuspielen.
Das sie dann kuez vor Schluß den 0:1 Treffer hinnehmen mussten, verwundert da nicht mehr, denn St.Pauli hatte bis dahin eigentlich keine nennenswerten Chancen.
Nach dem Gegentor hatte St.Pauli zwar im Strafraumgewühl die Chance zum Ausgleich, konnte diese aber nicht nutzen, und setze den Ball nur an den Pfosten(?).

Wenig später machte TeBe (kurz vor Spielschluß) dann auch noch das 2:0, und damit war es dann eh durch (das Thema mit dem punkten…).St.Pauli ist nun Tabellen-Vierzehnter.

Ich war in Berlin….
Hm… meine momentane Stimmung- die beschreibt eigentlich Sven Brux recht gut…:
Eine Woche später geht´s selbstredend auf Tour
16 Stunden mit´m Bus- warum mache ich das nur?
Busdiktator Siggi Wahl bestimmt die Musik
kein Versuch zu überreden- man säuft sich hackedick
endlich angekommen an des Gegners Ort
nur noch 90 Minuten, dann sind die Punkte fort
Ich fall nach Auswärtsniederlagen manchmal
in ein tiefes Loch
Wach am nächsten Morgen auf und denk: Ich lieb sie doch
Sie war´n- sie sind- sie bleib´n…- nie allein.
Wir ham keine Wahl!

(…But Alive feat. OL – Sie war, sie ist, sie bleibt vonner Übersteiger-CD).

Schreibe einen Kommentar