Der Etat für die Regionalliga-Mannschaft des FC St. Pauli in der Saison 2003/04

18. August 2003 | Von | Kategorie: Offizielles

Das Präsidium des FC St. Pauli konnte auf einer Pressekonferenz am Donnerstag, den 31.07.2003, die Erhöhung des Etats für die Regionalliga-Mannschaft in der Saison 2003/2004 verkünden. Der Etat für die 1. Mannschaft und den Spielbetrieb hat sich auf die Gesamtsumme von ca. 3,5 Mio. Euro erhöht.

In den Unterpositionen sieht der neue Etatansatz wie folgt aus:

  • 2,23 Mio. Euro Gesamtaufwand u.a. Gehälter / Prämien / Berufsgenossenschaft (Spieler, Trainer- und Funktionsstab)
  • 0,26 Mio. Euro Transfer-Aufwände (davon 0,25 Mio. Transfer Nascimento, 50% bis 30.06.2004)
  • 0,06 Mio. Euro Gesamtaufwand Spielervermittlung / Probespieler
  • 0,986 Mio Euro Gesamtnebenkosten Spielbetrieb (u.a. Stadionnutzung / Trainingsgelände / Kassen- und Ordnungsdienst / Verbandsabgaben / Reisekosten)

Aus diesen Positionen setzt sich der neue Gesamtetat von ca. 3,5 Mio. Euro für die 1. Mannschaft in der Regionalliga-Saison 2003/2004 in der Momentaufnahme zusammen. Aufwände aus dem Betrieb der Geschäftsstelle und der dort tätigen Mitarbeiter sind nicht in diesen Etat eingeflossen!
Hamburg, den 18. August 2003
FC St. Pauli Pressestelle

Schreibe einen Kommentar