Der FC St. Pauli erfrischt sich norddeutsch

16. August 2003 | Von | Kategorie: Offizielles, Verträge

Wittenseer Quelle sorgt für Wassernachschub
Rechtzeitig zur größten Hitzewelle der letzten Jahrzehnte hat der FC St. Pauli den perfekten Partner gefunden: Die Wittenseer Quelle ist ab sofort neuer Mineralwasserpartner des FC St. Pauli. Das traditionsreiche Unternehmen aus dem hohen Norden wird in Zukunft dafür sorgen, dass den Kickern vom Millerntor weder Wasser noch die Luft ausgeht.

Während sich die Elf vom Kiez jeden Tropfen Schweiß in die Mission Wiederaufstieg investiert, hilft der Durstlöscher aus Schleswig-Holstein, die Wasser- und Mineralstoffreserven wieder aufzufüllen. Mit der Wittenseer Quelle wurde ein Partner gefunden, der reichlich Erfahrung in Sachen Wasser zu bieten hat. Seit über 100 Jahren sprudelt die Quelle und bietet in Sachen Mineralwasser mit rund 20 Sorten für jeden Geschmack das Richtige. Der klassische Sprudel für den sprintenden Stürmer, Medium-Wasser für den besonnenen Rückraum, oder erfrischendes Lemon-Aroma für den Trainer. „Der richtige Mineralwasser ist wichtig für Leistungssportler“ betont Trainer Franz Gerber, „die leistungssteigernde Wirkung vom richtigen Mineralwasser ist nicht zu unterschätzen!“

„Kaum ein anderer Fußballverein hat eine so starke Ausstrahlung wie der FC St. Pauli“ sagt Hans-Werner Grützmacher, Geschäftsführer der Wittenseer Mineralbrunnen GmbH, „wir sind sehr froh über diese Partnerschaft, die sich sehr gut in unser gesamtes Sportsponsoring eingliedert.“ Corny Littmann, Präsident des FC St. Pauli freut sich, einen weiteren Partner des FC St. Pauli präsentieren zu können, zudem einer aus dem norddeutschen Raum, der für sein qualitativ hochwertiges Mineralwasser bekannt ist.
FC St. Pauli – Pressestelle –

Schreibe einen Kommentar