Konzept der Nachwuchsarbeit im FC St. Pauli steht

9. Mai 2003 | Von | Kategorie: Offizielles

Unter Beteiligung von Cheftrainer Franz Gerber, dem Leiter des Nachwuchsbereiches Andreas Bergmann, dem Manager Stephan Beutel und dem Ligaobmann der Amateure Hermann Klauck, haben intensive Gespräche über die Struktur des sportlichen Bereiches und über das Konzept der Nachwuchsarbeit des FC St. Pauli stattgefunden.

Es wurde beschlossen, dass die Amateurmannschaft ab der nächsten Saison als U23-Mannschaft geführt wird und in den „Nachwuchsbereich Leistungssport“ integriert wird.
Weiterhin wurde in einer gemeinsamen Sitzung festgestellt, dass die Verpflichtung von Joachim Philipkowski als Trainer der U23 – was alle Beteiligten begrüßt hätten – die finanziellen Möglichkeiten des Vereins übersteigt. Dies bedauern die Verantwortlichen und auch das Präsidium des FC St. Pauli.

Andreas Bergmann wird künftig Trainer der U23/Amateure. Er bleibt als Leiter der Nachwuchsabteilung verantwortlich für den Trainer- und Betreuerstab der Nachwuchsabteilung.
In dieser Funktion hat er dem Präsidium auch seine Vorschläge für die Trainerposten der Nachwuchsmannschaften benannt.

Cheftrainer, Leiter Nachwuchsbereich und Manager haben sich über die Modalitäten der Kaderzusammenstellung für die U23/Amateure abgestimmt. Insbesondere wird Wert darauf gelegt, dass die Durchlässigkeit (von unten nach oben – von oben nach unten), eine gute gegenseitige Kommunikation und eine intensive Zusammenarbeit im sportlichen Bereich gewährleistet ist.
Das Konzept „Nachwuchsbereich Leistungssport im FC St. Pauli“ liegt somit vor und wird in der nächsten Woche verabschiedet.

Hamburg, den 09. Mai 2003
FC St. Pauli
Pressestelle

Schreibe einen Kommentar