Open Air Filmnächte am Millerntor!

27. Juni 2003 | Von | Kategorie: Termine

Der FC St.Pauli und das Kino 3001 präsentieren: Open Air Filmnächte am Millerntor
Am 10., 11. und 13. Juli 2003 im Millerntor-Stadion (Haupttribüne).
Programmbeginn jeweils 22.30 Uhr. Einlass ab 21.30 Uhr (über Zugang Südkurve), Eintrittspreis: 6,00 Euro
Das Programm:
Donnerstag 10.07. „Down By Law“ (O.m.U.), Freitag 11.07. „Kick it Like Beckham“, Sonntag 13.07. „The Big Lebowski“

Down By Law (O.m.U.)
USA 1986; Regie und Buch: Jim Jarmusch; Kamera: Robby Müller;
Musik: Tom Waits; mit Tom Waits; John Lurie, Roberto Benigni, Nicoletta Braschi, u.a.; S/W; 106 Min.
Drei gescheiterte Figuren treffen im Gefängnis zusammen. Alle sind irgendwie unverschuldet hineingeraten: Zack, ein abgewirtschafteter DJ, Jack, ein Zuhälter ohne Fortune und Roberto, ein italienischer Tourist und Falschspieler, der des Totschlags beschuldigt wird. Gemeinsam gelingt ihnen die Flucht in die Sümpfe Louisianas. – Immer noch der Jarmusch Film, der am zuverlässigsten zu guter Laune führt. Allein schon Roberto Benignis unübertroffenes Englisch…

Kick it Like Beckham
GB 2002; Regie: Gurinder Chadha; mit Parminder Nagra, Keira Nightley, Jonathan Rhys Meyers, u.a.; 112 min.

Kicken im Park ist längst nicht mehr nur Männersache. Gurinder Chadhas
Feelgood-Fußball-Komödie um das 18 jährige Mädchen Jess, die durch Ihre Aktivitäten in einem Girls Kickerclub Stress mit ihren traditionsbewussten Eltern bekommt gilt vielen als „die beste britische Komödie seit Full Monty.“

The Big Lebowski
USA 1998; Regie: Joel Cohen; Buch: Joel und Ethan Cohen; mit Jeff Bridges, John Goodman, Steve Busceme,u.a.; 127 Min.
Alles beginnt mit einer Namensgleichheit. Der „Dude“ wird verwechselt mit dem Multimillionär „Big Lebowski“. Der Heisst zwar im Ausweis genauso, aber Dude wird nur der andere genannt. Der, der den ganzen Tag auf der Bowlingbahn verbringt und das Wort „arbeiten“ nicht in seinem Wortschatz führt. Dann kommen die Rächer und pinkeln auf seinen Teppich…

Hamburg, den 26. Juni 2003
FC St. Pauli Pressestelle

Schreibe einen Kommentar