St. Pauli Buccaneers verzichten auf den Start in der Verbandsliga

25. Februar 2003 | Von | Kategorie: Offizielles

Nachdem der Quereinstieg des Herren-Teams in die 2. Bundesliga verbandsrechtlich nicht möglich war, zeigte sich, dass eine Übertragung des erarbeiteten Konzeptes auf die Verbandsliga nicht ohne weiteres durchführbar war. Sowohl bei Sponsoren wie auch bei Spielern zeigte sich bei Gesprächen ein hohes Maß an Interesse an der 2. Bundesliga. Für viele an den Bucs interessierte Spieler stellte dagegen ein Start in der Verbandsliga keine sportliche Herausforderung dar. Auch für einige Sponsoren war die Verbandsliga aufgrund der zu erwartenden geringen Medienpräsens keine Alternative zur 2. Liga.

Da die Erarbeitung eines schlüssigen Konzeptes für die Verbandsliga und Sponsorengesprächen auf Basis dieses Konzeptes aus zeitlichen Gründen nicht mehr möglich erscheint, verzichten die Bucs 2003 auf den Einsatz eines Herren-Teams im Ligabetrieb. Für 2004 werden in aller Ruhe verschiedene tragfähige Konzepte für eine Herren Ligamannschaft erarbeitet.

Gleichzeitig mit dem Verzicht auf die Verbandsligalizenz, beantragten die Bucs eine Lizenz, um mit einer Aufbaumannschaft dieses Jahr einige Freundschaftsspiele zu bestreiten. Anfragen hierzu liegen bereits von verschiedenen Mannschaften aus dem norddeutschen Raum vor.

Hamburg, den 25. Februar 2003
St.Pauli -Buccaneers-

Schreibe einen Kommentar