19.6.2004 :: Der Ball ist bunt :: AntiRa-Stadionfest

7. Mai 2004 | Von | Kategorie: Termine

Hallo Sankt Pauli Fans,
am 19.06.2004 findet in Babelsberg/Potsdam das alljährliche antirassistische Fußballturnier „Der Ball ist bunt“ statt. Hierzu wurden wir (USP) und alle anderen St. Paulianer natürlich herzlich eingeladen. Es wird eine USP-Mannschaft bei dem Turnier geben, und wenn sich genügend Leute finden, die Lust haben mitzukommen, können wir noch eine weitere Sankt Pauli Mannschaft antreten lassen.

Der Tag dort soll um 10 Uhr beginnen und soll sich dann bis in den Abend erstrecken. Am Abend wird noch für Live-Musik gesorgt. Jeder, der Lust hat einen schönen Tag und auch die folgende Nacht in Babelsberg zu verbringen, ist herzlich eingeladen mitzukommen. Aufgrund der schon lange währenden tollen und freundschaftlichen Kontakte nach Babelsberg wird das sicher ein tolles Erlebnis.

Da der Fan-Laden die Organisation an diesem Wochenende aufgrund der EM nicht übernehmen kann, werden wir das in die Hand nehmen. Angedacht ist ein Bus für 50 Personenm, mit dem wir nach Potsdam fahren – und am nächsten Tag wieder zurück. Bevor der Bus aber endgültig gemietet wird, brauchen wir in den nächsten Tagen genügend Leute, die für die Fahrt zusagen.

Ball ist Bunt!
Sa. 19.06.2004
Preis: 25 Euro (wenn der Bus voll ist 20 Euro)
Abfahrt. 6 Uhr Clubheim St. Pauli
Ankunft: ca. 9:30 Uhr in Babelsberg/Potsdam
Übernachtung: Schlafsäcke mitbringen! Es sind genügend kostenlose Schlafmöglichkeiten vorhanden. Ansonsten, wer zelten möchte: da gibt es genügend Platz.

So. 20.06.2004
Abfahrt: 11 Uhr am Karl-Liebknecht-Stadion oder Fan-Laden Babelsberg. Ankunft: ca. 14:30 Uhr in Hamburg

Jeder, der Interesse hat, melde sich bei uns unter kontakt@ultra-stpauli.de oder direkt bei unserem Ansprechpartner für das Turnier: Schmiddel

Hier noch ein Teil der Pressemitteilung der Veranstalter des „Ball ist Bunt“:


Gerade die letzten Spiele des Potsdamer Stadtteilvereins SV Babelsberg 03 gegen Viktoria Frankfurt und Stahl Eisenhüttenstadt haben gezeigt, daß das Anliegen der Fanclubs des SV Babelsberg 03 und engagierter Potsdamer und Babelsberger aktueller denn je ist: Verbale Angriffe auf Babelsberger Fußballfans wie: „Arbeit macht frei – Babelsberg 03“ oder der Schmähruf „Asylanten, Asylanten“ sind immer noch an der Tagesordnung auf den Fußballplätzen der Oberliga Staffel Nord. Überfälle von rechten Hooligans auf den Fanladen der aktiven Fans von TeBe im Herbst des letzten Jahres oder rassistisch motivierte Verbalattacken gegen Anhänger des SV Yesilyurt im Berliner Pokalspiel gegen den BFC Dynamo sind leider ebenso regelmäßig zu vermelden.

Mit dem antirassistischen Stadionfest wollen die Nulldrei-Fans zeigen, daß es in Babelsberg Fußballfans gibt, die die menschenverachtende Haltung von Rassisten nicht hinnehmen. Menschen, die sich eindeutig und unmißverständlich gegen Rassismus engagieren, bietet das Stadionfest „Der Ball ist bunt“ die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen. Schließlich wollen die Fußballfans zeigen, daß es auch ohne staatlich verordnete Initiative möglich ist, gegen die Dummheit der Rassisten vorzugehen.

Rund um die drei Fußballturniere für Jugendliche, Frauen und Männer werden zahlreiche Spiel- und Spaßmöglichkeiten für Kinder angeboten. Außerdem wird es ein Filmzelt u.a. mit Filmen rund um den Fußball, das beliebte Kistenklettern und eine Hüpfburg geben. Weiterhin werden auf der Bühne ein Kindermitmachtheater und eine Theatervorstellung der multikulturell besetzten und integrativen Theatergruppe „KREATHEA“ aus dem Treffpunkt Freizeit zu sehen sein. Die Nachwuchsturner des SC Potsdam werden eine Turnvorführung zeigen. Feuerschlucker und Breakdancevorführungen, eine Tombola und Versteigerung runden das Programm ab.

Beim Männerfußballturnier werden u.a. die Fanteams Dynamo Zizkov (Prag), Ultrà St. Pauli (Hamburg), Lila Laune (TeBe Berlin) teilnehmen. Auch Mannschaften aus Italien und eine Mannschaft spanischer Studenten werden erwartet, so daß für internationales Flair gesorgt ist. Außerdem sind natürlich die Babelsberger Fanclubs LR Archiv, FC Munke, Filmstadt Inferno ´99 und Rhoter Rhombus sowie der Pokalverteidiger Stehplatz ermäßigt mit Mannschaften vertreten.
Komplettiert wird das Starterfeld durch drei Mannschaften der Potsdamer Asylbewerber. Neben dem Turnier der Fanmannschaften wird es auch dieses Jahr wieder ein Turnier für Jugendfreizeitmannschaften geben. Ein Frauenfußballturnier stand schon im vergangenen Jahr auf dem Veranstaltungsplan, konnte jedoch aufgrund mangelnder Beteiligung nicht realisiert werden.

Wer Interesse hat, mit seiner Frauenfreizeitmannschaft beim bunten Ball teilzunehmen, der melde sich unter 0178 86 33 677 oder per e-mail an info@der-ball-ist-bunt.de.

Am Abend spielen die Berliner Bands „Essentials“ (Reggae und Rocksteady) und „Dr. Bajan“ (Sovietabilly, Ethno Speed Folk & Kalinka Rock) auf der Bühne und werden für ähnlich gute Stimmung unter den Besuchern sorgen, wie dies anderen Bands in den vergangenen Jahren gelang.
Bereits am Freitag, den 21. Mai 2004 wird im Potsdamer Archiv eine Soliparty zugunsten des Stadionfestes „Der Ball ist bunt“ stattfinden. Auf der Bühne werden 2 Bands performen. Am späteren Abend wird das „irie vibes soundsystem“ für tanzbare Musik sorgen. Die Veranstalter laden Potsdamer und Babelsberger und ihre Freunde herzlich zum Besuch der Soliparty am 21. Mai und des Antirassistischen Stadionfestes am 19. Juni 2004 ins Karl-Liebknecht-Stadion ein. Für das leibliche Wohl wird mit zahlreichen, auch internationalen, Angeboten gesorgt werden.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.der-ball-ist-bunt.de

Schreibe einen Kommentar