FC St. Pauli und Toyota Dello starten gemeinsam in die neue Saison

20. Juli 2004 | Von | Kategorie: Offizielles, Verträge

[Werbungsstart] Beim „Unternehmen Aufstieg“ bekommt der FC St. Pauli in der neuen Saison Starthilfe von Dello. Mit der Marke Toyota wird das Hamburger Traditionsautohaus als offizieller Auto-Partner und Co-Sponsor dafür sorgen, dass der Kiez-Club für die kommende Regionalliga-Saison kräftig Fahrt aufnimmt.

Mit Toyota und auch Lexus konnte Dello das ohnehin schon vielfältige Markenangebot Anfang des Jahres nochmals sinnvoll ausbauen. Neben Opel, Cadillac, Corvette, Chevrolet, Daewoo und Saab bietet Dello seit Juni 2004 auch die koreanische Erfolgsmarke KIA an.

„Wir freuen uns, dass es zu einer Partnerschaft gekommen ist“, so Kurt Kröger, geschäftsführender Gesellschafter von Dello. „Schließlich ist beim FC St. Pauli und bei Toyota, wie man ja weiß, nichts unmöglich“, so Kröger weiter. Aber auch die Tradition verbindet das Unternehmen Dello mit dem Fußball-Club. Während August Praesent bereits 1898 mit Ernst Dello und Co. das erste Hamburger Autohaus gründete, entstand 12 Jahre später auf dem Heiligengeistfeld der Verein des wohl bekanntesten Stadtteils Deutschlands. Weder Dello noch der FC St. Pauli sind als Institutionen heutzutage aus Hamburg wegzudenken.

Auf beiden Seiten stellt man hohe Ansprüche an die Zukunft: Während der FC St. Pauli schon bald wieder erstklassig spielen möchte, ist das Ziel bei Dello mit Toyota die erstklassige Marktposition weiter auszubauen. „Deutscher Meister 2007 … Nichts ist unmöglich“, so heißt es deshalb auf beiden Seiten der Kooperation.

„Aktionen im Stadion und für die Fans sind bereits in Planung und nehmen Form an“, verspricht Michael Schüler, Niederlassungsleiter Toyota Dello. Auch auf Seiten des FC St. Pauli freut man sich auf den neuen Sponsor. Und das nicht nur aufgrund der finanziellen Unterstützung. „Toyota-Fahrzeuge liegen in der Pannenstatistik wegen Ihrer exzellenten Qualität mit der niedrigsten Ausfallquote ganz vorn. Dieses Vorbild ist gleichsam ein Ansporn für uns“ erhofft Marco Hopp, Geschäftsführer der FC St. Pauli Vermarktungs GmbH & Co. KG mit einem Augenzwinkern und spielt damit auf vergangene Leistungen des Kiez-Clubs an.
[/Werbung Ende]
Hamburg, den 19. Juli 2004
FC St. Pauli Pressestelle

Schreibe einen Kommentar