Idee für das Pokalspiel gegen Hertha

20. November 2005 | Von | Kategorie: Aktionen, Musik

Gastbeitrag, der mich per Mail erreichte, mit der Bitte um Veröffentlichung:
Servus an Euch alle!! Ich heiße Joost Thillmann da Silva und bin Fan aus der Gegengerade.
Ich würde für das Pokalspiel gegen Hertha gerne eine kleine Idee umsetzen, brauche dabei aber tatkräftige Unterstützung und möchte Euch für meine Idee begeistern.
Ausgangspunkt sind zum einen das Heimspiel gegen Braunschweig aus der letzten Saison und unsere Freunde aus Glasgow. Gegen Braunschweig wurde die Mannschaft beim Einlaufen zur zweiten Halbzeit mit dem „Walk on“ begrüßt, visuell unterstützt durch hunderte von roten Bengalos auf der Gegengeraden. Die Mannschaft bekam offentsichtlich Gänsehaut und fing an, um jeden Ball zu laufen und gewann das Spiel.
In Glasgow wurde oder wird das „Walk on“ zum Teil als Original gespielt und mitgesungen, die letzte Hälfte ab „Walk on, through the rain…“ dann ohne Hintergrundmusik alleine zuende gesungen, mit der für Celtics üblichen Interpretation (sprich:Betonung) des Refrains. Eine Live-Aufnahme davon findet Ihr im Anhang – 60.000 Celtics sind fast so laut, wie 20.000 Pauli-Fans… 😉
Und nun zum Punkt: Beim Pokalspiel würde ich gerne erleben, daß die Mannschaft ein, zwei Minuten eher auf´s Spielfeld kommt (tut sie die letzte Zeit ja eh´ fast immer) und von dieser Variante des „Walk on“ begrüßt und für die zweite Halbzeit aufgeputscht wird. Soll halt so sein, daß die Musik des Originals von Gerry and the Peacemakers einsetzt, sobald die Jungs auflaufen, wir alle unsere Schals und Wunderkerzen hochhalten, mitsingen und ab oben genannter Zeile halt selbst zuende singen.
Die Sache hat nur einige Haken:

  1. Ich habe noch keine Meldung vom Verein, ob sich ein einspielen des Originals von „Walk on“ organisieren läßt.
  2. Weiß ich nicht, ob Coach Andy Bergmann die Jungs etwas eher rausschickt – Anfrage läuft jedoch.
  3. Kann ich aus finanziellen Gründen nicht das ganze Millerntor mit Wunderkerzen ausstatten.
  4. Sind Wunderkerzen gegen Berlin – weil vermutlich Spiel der Sicherheitsstufe 1 – vielleicht offiziell verboten…
  5. Kann ich alleine nicht genug Lärm veranstalten und brauche beim Singen Hilfe!!!!

Falls Ihr die Idee gut findet und mit mir singen wollt, wäre ich über eine Rückmeldung sehr glücklich.
Wenn ich Euch begeistern konnte, sagt bitte allen, die Ihr kennt, daß sie gegen Hertha Ihren Schal und vielleicht ein, zwei Wunderkerzen mitbringen sollen. Und ich meine wirklich jeden, von dem Ihr wißt, daß er zum Spiel kommt…!
Falls Ihr die Idee scheiße findet, würde ich auch das gerne als Rückmeldung haben.
Wer sich noch nicht sicher ist, sollte jetzt schnell den Anhang herunterladen und die Lautsprecher aufdrehen – wer dann noch skeptisch ist, für den weiß ich nicht mehr… 😉

Bei Fragen, Kritik und Anregungen bitte an mich mailen!
Vielen Dank für´s Lesen und man sieht und hört so oder so gegen St.Ellingen und den Rest unserer Punktelieferanten.

Liebe Grüße,
Euer Joost Thillmann da Silva
E-mail: joost-thillmann@gmx.de

Ein Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Servus, liebe Pauli-Freunde!
    Hier ein erster Nachtrag zu meiner Idee:
    1.) Ich habe inzwischen mit Coach Andy Bergmann gesprochen und er hat mir seine grundsätzliche Unterstützung zugesagt, vorausgesetzt, ich bib nicht der einzige, der dann singt…
    2.) Laut Sven Brux ist ein Einspielen des YNWA wohl möglich. Ob es erst beim Einlaufen ertönt oder – wie bei „Hells bells“ – schon während die Spieler in der Mixed-Zone sind ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig und entscheidet sich erst zeitnah, sprich: einige Tage vor dem Spiel.
    3.) Und das ist mit der wichtigste Punkt: WUNDERKERZEN SIND VERBOTEN!!!
    Laßt diese also bitte zu Hause! Nach dem Kick gegen Braunschweig hat es wegen der Bengalos wohl reichlich Trappel gegeben und auch wunderkerzen sind vom DFB nicht genehmigt.
    Wie gesagt, laßt die Kerzen bitte zu Hause, damit unser Verein keinen Ärger bekommt!

    Bis hierhin der Zwischenstand.
    LG
    Euer Joost

Schreibe einen Kommentar