Jens Scharping wechselt ans Millerntor

30. Dezember 2005 | Von | Kategorie: Offizielles, Transfer

Einen Tag vor dem Jahreswechsel präsentiert der FC St. Pauli seinen Fans einen ordentlichen Silvester-Knaller. Jens Scharping wechselt in der Winterpause von Zweitligist Alemannia Aachen ans Hamburger Millerntor. Der 31 Jahre alte Stürmer wird einen Vertrag bis 2008 beim Regionalligisten unterschreiben. Scharping wird nicht aus dem laufenden Etat, sondern fremdfinanziert.
Die Mittel stellen ARGO Personal, die Firma von Vizepräsident Marcus Schulz, und Präsident Corny Littmann aus seinem privaten Besitz zur Verfügung. Sportchef Holger Stanislawski ist begeistert: Wir schätzen uns glücklich, dass wir uns in der Winterpause verstärken konnten. Jens ist ein unglaublich erfahrener Mann. Wir sind froh, dem Trainer noch eine qualitativ hochwertige Alternative bieten zu können. Besonders wichtig war uns, dass der Spieler charakterlich zu uns passt. Da habe ich bei Jens überhaupt keine Bedenken.

Auch Scharping freut sich auf seine Rückkehr. Der Angreifer spielte bereits von 1993 bis 1998 in braun-weiß. Dabei erzielte „Gerdl“ in 55 Zweiligaspielen 20 Tore. In der Bundesliga traf er für den FC St. Pauli bei 46 Einsätzen zwölf Mal. Über Oberhausen, Lüneburg und Lübeck ging es dann nach Aachen. Scharping: Stani wollte mich schon vor einem Jahr zurückholen. Aber ich wollte mich in Aachen durchsetzen. Wenn es nicht schon über sieben Jahre her wäre, dass ich am Millerntor gespielt habe, wäre eine Rückkehr unwahrscheinlicher. Ich komme nicht zu St. Pauli, um meine Karriere ausklingen zu lassen. Ich will Erfolg, so schnell wie möglich in die Zweite Liga. Mit dieser Mannschaft ist das möglich. Die neue Aufgabe reizt mich ganz besonders. Es kribbelt schon. Ich habe richtig Bock auf den FC St. Pauli. Außerdem hat sich Stani sehr um mich bemüht. Das hat mir gezeigt, sie wollen mich.

Ingesamt bringt es Scharping auf 46 Bundesliga-, 144 Zweitliga- und 63 Regionalliga-Einsätze. Dabei schoss er 80 Tore.

Schreibe einen Kommentar