Noch 1.350 Tickets für das Heimspiel gegen Hertha II

20. Februar 2007 | Von | Kategorie: Offizielles

Am 03.03.07 ist Hertha BSC Berlin II zu Gast am Millerntor-Stadion- und das ohne eigene Fans. Zumindest forderten die Herthaner keinerlei Tickets ab, so dass sich die braun-weißen Fans über zusätzliche 1.350 Karten freuen dürfen. Im Angebot sind 1.000 Stehplätze für die Nordkurve und 350 Sitzplätze für den Block 7 (Haupttribüne). Die Preise: Ein Sitzplatz kostet 23,- Euro (15,- Euro ermäßigt, Kinder bis 14 Jahre zahlen 13,- Euro) und ein Stehplatz kostet 9,- Euro (6,- Euro ermäßigt, Kinder bis 14 Jahre zahlen 5,- Euro). Die Tickets gibt es natürlich wie gewohnt im Kartencenter auf dem Heiligengeistfeld.

Ähm… das sich Fans sog. 2. Manschaften gerne ihre Tickets an der Tageskasse holen, ist dem Kartencenter doch wohl aber hoffentlich bekannt?! Ich würde mich schon schwer wundern, wenn ich bei einem Spiel von St. Paulis Zweiter dann am Auswärtsort erfahren würde, dass ich leider wieder die Heimreise antreten kann, weil die Gästekarten allesamt an Heimfans verkauft wurden?!

3 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Ähm… wenn die zweite Mannschaft von Hertha oder Dortmund das Olympiastadion bzw. Westfalenstadion regelmäßig ausverkaufen würden, dann würde ich als Auswärtsfan damit rechnen, am Spieltag vor Ort keine Karten mehr zu bekommen.

  2. Ähm, das Spiel ist noch knapp 2 Wochen hin. Und nur weil der Verein zu blöde ist Tickets zu ordern als Fan leer auszugehen, der sich darauf verlässt, dass 10 Prozent der Stadionkapazität den Gästen gehört („Und von uns fahren ja sowieso nur 50 da hin, da brauch ich mir die Tickets ja nicht im Vorverkauf zu sichern“), würde es mich trotzdem ankotzen, dann plötzlich vom Heimverein mitgeteilt zu kriegen, dass ich das Auswärtsspiel knicken kann, bloss weil sich plötzlich nicht 50, sondern deutlich mehr Leute um die Auswärtsfantickets reissen..

  3. Also willst Du auch an der Tageskasse die Gästekarten nur an Gästefans verkaufen? Erkennbar an Fanutensilien des Vereins oder wie sollen die sich ausweisen? Sonst gehen die Karten an der Tageskasse auch wieder an Heimfans und die Gäste gehen leer aus.

    Und wenn wirklich nur 50 Gästefans kommen, dann soll der Heimverein die eigenen Fans draussen lassen, weil ja noch Gäste kommen könnten? Außerdem entgingen dem Heimatverein ja auch Einnahmen, wenn sie die Karten nicht irgendwann freigeben würden.

    Die Karten also auch noch an der Tageskasse für die Gäste zu reservieren ist nicht möglich.

    Ich stimme Dir zu, dass man die Karten nicht schon zwei Wochen vorher freigeben müsste. Die wären auch an der Tageskasse noch weggegangen, so lange hätte man den Gästen Zeit lassen können.

Schreibe einen Kommentar