Traditionself spielt zu Gunsten behinderter Menschen

29. April 2007 | Von | Kategorie: Termine

Anlässlich Ihres 50-jährigen Bestehens feiert die Stadt Bergen ein dreitägiges Stadtfest. Am Sonntag den 29.04. findet dabei um 16:00 Uhr auf dem Sportplatz Heisterkamp ein Wohltätigkeitsspiel der Stadtauswahl Bergen gegen eine gemeinsame Traditionsmannschaft vom FC St.Pauli und Hannover 96 statt.
Die Bergener Stadtauswahl wird von Ulrich Busse (DFB Stützpunkttrainer und Trainer des FC Firat Bergen) aus den
Vereinen von FC Firat Bergen, TuS Bergen, Eintracht Bleckmar, TuS Eversen/Sülze, BSV Belsen und der FG Wohlde zusammengestellt. Der Eintritt kostet für Kinder 1 Euro und für Erwachsene 2 Euro. Die Erlöse gehen an den evangelischen Kindergarten der Stadt Bergen zu Gunsten eines Bewegungsraumes. Der Kindergarten sowie die Schulen in Bergen integrieren behinderte Kinder aus dem gesamten Landkreis Celle und Soltau. Um den Bewegungsraum wie geplant einrichten zu können, sollen die Erlöse diesem Zweck zu Gute kommen.

Mitorganisator dieses Spieles ist Jürgen Rynio. Jürgen hat sowohl beim FC St.Pauli als auch bei den 96igern das Tor in der Bundesliga gehütet und insgesamt 186 Erstligaspiele gemacht. Auch heute noch spielt er in einigen Prominentenmannschaften zu Wohltätigen Zwecken mit. Derzeit ist er Geschäftsführer einer Wohn- und Pflegeeinrichtung für Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung in Bergen.

Für die Traditionsmannschaft des FC St.Pauli werden voraussichtlich auflaufen: Frank Böse, Klaus Ottens, Andreas „Boller“ Jeschke, Bernhard Olck, Toni Spanoyannis, Hans Jürgen Bargfrede, Jens-Peter Box, Ralf Sievers, Jürgen Gronau, Andre Golke, Hendrik Meyer, Bernd von Soosten und Dieter Schiller.
Wir hoffen, dass viele Fans beider Vereine erscheinen, um einen möglichst hohen Erlös für den wohltätigen Zweck zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar