Wehen Wiesbaden – FC St. Pauli

6. April 2009 | Von | Kategorie: Berichte


(dasselbe, mit größerer Filegröße, auch nochmal bei youtube).
Fotos kommen dann im Laufe des Tages… [tags]FC St. Pauli[/tags]
…dummdidumm…. und sind nun kurz vor Ende des Tages auch endlich online – entweder bei Ipernity oder flickr. 🙂
So schlecht, wie andere dieses Spiel empfanden, habe ich es übrigens nicht empfunden, ich hatte lange nicht so viel Spaß bei einem Auswärtsspiel, was wohl auch daran liegt, dass für mich ein gelungener Auftritt der Fans ebenso wichtig für das Spielerlebnis wie das eigentliche Spiel ist. Ich mein, die Kurve wurde ja ganz ordendlich gerockt, und erst nach dem 3:1 ist mir dann aufgefallen, dass das Spiel irgendwie ziemlich schlecht ist- vorher war ich wohl so emotionsgeladen, dass ich Fehlpässe nicht wahrnahm und stattdessen das Gefühl hatte, ein schnelles, kampfbetontes und hin- und herwogendes Spiel gesehen zu haben. Die Fernsehzuschauer waren wohl auch richtig vom Premieretypen angepisst, kann ich nur immer wieder sagen – Leute, fahrt auswärts! Ich mein, ich hatte nen richtig geiles Wochenende, bin jetzt bester Laune und freue mich aufs nächste Heimspiel.
Und singe dabei… Ein Loch ist im Eimer und so, kennt ihr doch?SV Wehen Wiesbaden - FC St. Pauli

Eeeeein Ball ist im Spiel, oh Wehen, ein Ball!
Dann mach es, oh Wehen, dann mach es, oh Wehen, hau ihn rein!
Womit denn, oh Wehen, womit denn Wehen?
Mit Stürmern, oh Wehen, mit Stürmern, hau ihn rein!

Nein, das soll kein neuer Fansong werden, das ist bloß gestern spontan entstanden, aber gewiss nicht passend für einen Song, da gibt es jetzt ja was besseres… ein Song, den man immer anstimmen kann, wenn man einen Gegentreffer braucht – viermal erprobt, dreimal hat es geklappt (einmal war leider nen Fehlzünder, weil der Schiri dann bereits das Spiel abpfiff…).
Hach, wenn bloss nicht immer diese störenden Spiele bei den Auswärtsfahrten wären, wäre es ein komplett geiler Sonntag geworden! Selten so viel Spaß bei einer Auswärtsniederlage gehabt, grins.

2 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. O’weh oweh #fcsp – und an der Ostsee gibt es keinen Wein…

    “Ich habe Tinitus im Auge, ich sehe lauter Pfeifen”
    … das hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich diesen feinen Tweet, den ich mir von der ebenso feinen Twitterlesung in Berlin zur re:publica gemerkt habe, so schnell wieder in…

  2. Ich gebe zu, ich habe mich dann ungeachtet des Spielverlaufs, den ich ohnehin nicht anders erwartet hatte, sehr gut amüsiert. Wetter, Astra und Begleitung waren erstklassig, die Fans auch, die Mannschaft eher two below Economy, aber man kann das Beste draus machen.

    Vielleicht sollte man sie beim nächsten Heimspiel statt mit dem obligatorischen „Aux Armes“ mal mit einem kräftigen „AUFWACHEN!“ begrüssen. Bei HRO hats geholfen, bilde ich mir ein. Die müssen mal wieder Angst vor uns haben….

    🙂

Schreibe einen Kommentar