Verzögerungen beim Einlass beim Bielefeldspiel

Der Verein meldet sich wegen den Verzögerungen beim Einlass beim letzten Heimspiel zu Wort und schreibt auf seiner Homepage dazu folgendes, was ich hier gerne dokumentieren möchte:
Beim Heimspiel gegen Arminia Bielefeld gelangten einige Fans erst nach Spielbeginn ins Stadion, woraufhin der Verein die Gesamtsituation geprüft hat und mehrere negative Umstände als Ursache ermitteln konnte..
Liebe St. Pauli-Fans, während und nach dem letzten Heimspiel gab es Beschwerden, dass der Einlass vor allem im Bereich Süd- und Haupttribüne zu langsam von statten ging und deshalb einige Zuschauer bis zu zehn Minuten zu spät im Stadion waren. In diesem Zusammenhang wurde meist das neue elektronische Einlasssystem für die Verzögerung verantwortlich gemacht.

Nachdem wir den Gesamtzusammenhang geprüft haben, können wir mitteilen, dass es sich am vergangenen Sonntag (11.8.) um ein Zusammenspiel mehrerer negativer Umstände gehandelt hat, die beim reibungslos abgelaufenen Spiel gegen 1860 München nicht aufgetreten sind. Zunächst sind viele Besucher später als sonst zu den Eingängen gegangen. hierbei liegt nahe, dass die Untersagung des Alkoholausschanks im Stadion durch die Polizei eine Rolle gespielt hat.
In Zahlen ausgedrückt: Vor dem Spiel gegen 1860 München hatten bis 30 Minuten vor Anpfiff bereits 18.236 Fans das Stadion betreten, gegen Arminia Bielefeld waren es zum gleichen Zeitpunkt erst 13.915 Anhänger. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass in der besonders kritischen Phase, den letzten 30 Minuten vor dem Anpfiff eines jeden Heimspieles, noch 14.036 Fans ins Stadion gelassen werden mussten. Vor dem Spiel gegen 1860 München waren es im selben Zeitraum nur deren 8.850.
Unglücklicherweise kam eine kleine technische Einschränkung hinzu: Nach einem Serverwechsel arbeitete das System beim Bielefeld-Spiel nur eingeschränkt, da es alle fünf Minuten für 60 Sekunden zu einem Update kam. Während im normalen Ablauf beispielsweise am Einlassbereich Süd/Heiligengeistfeld 35 bis 40 Personen pro Minute durchlaufen, waren es gegen Bielefeld in jeder fünften Minute nur durchschnittlich neun Personen. Ausgehend von einer regelmäßigen Einlassphase hätten in den letzten 40 Minuten vor Anpfiff etwa 250 Karten mehr am Eingang Süd/HGF gelesen werden können. Das entspricht fast der Anzahl an Besuchern, die erst nach Spielbeginn in diesem Bereich ins Stadion eingelassen werden konnten.
Wir möchten uns für die Verspätung entschuldigen. Der Systemfehler konnte gefunden werden, sodass dieser nicht mehr vorkommen sollte.

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Tordifferenz Punkte
1 VfB Stuttgart 6 4 14
2 Vorstadt 6 8 13
3 Arminia Bielefeld 6 6 12
4 SpVgg Greuther Fürth 6 4 12
5 1. FC Heidenheim 7 3 11
6 SV Sandhausen 6 2 10
7 FC Erzgebirge Aue 6 0 9
8 VfL Osnabrück 6 4 9
9 FC St. Pauli 6 0 8
10 Hannover 96 7 -2 8
11 1. FC Nürnberg 6 -3 8
12 Karlsruher SC 6 -3 7
13 SG Dynamo Dresden 6 -2 6
14 Darmstadt 98 7 -4 6
15 Jahn Regensburg 6 1 5
16 Holstein Kiel 7 -6 5
17 VfL Bochum 6 -2 4
18 SV Wehen Wiesbaden 6 -10 2