FC St. Pauli verpflichtet Sami Allagui von Hertha BSC

20. Mai 2017 | Von | Kategorie: Transfer

Sami Allagui (*28. Mai 1986) wechselt ablösefrei von Bundesligist Hertha BSC (ein Verein, der offenbar vielen scheißegal ist), ans Millerntor. Der 30-Jährige einigte sich mit dem FC St. Pauli auf einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2019.

„Sami ist ein erfahrener Stürmer, der auf all seinen Stationen seine Torgefahr gezeigt hat. Auch als Vorbereiter besitzt er große Qualität. In seiner sportlichen Vita hat er bereits bewiesen, dass ein Wechsel in die 2. Liga kein Rückschritt sein muss, sondern ganz im Gegenteil von sportlichem Erfolg gekrönt sein kann. Wir freuen uns sehr, dass sich Sami trotz anderer Möglichkeiten für unseren Club entschieden hat“, erklärte Andreas Rettig.

Portraitfoto Sami Allagui (2010)

Sami Allagui (im Jahr 2010).

Neuzugang Sami Allagui blickt ebenfalls voller Vorfreude auf sein Engagement bei den Kiezkickern. „Ich freue mich sehr, künftig bei einem Verein zu spielen, der keinem in Deutschland egal ist. Der FC St. Pauli ist etwas ganz Besonderes und ich werde alles dafür tun, damit wir in der nächsten Saison maximalen Erfolg haben.“

Allagui wechselt mit der Empfehlung von 107 Bundesligapartien für Hertha BSC und Mainz 05 (25 Tore) sowie von 106 Zweitligabegegnungen (36 Tore) nach Hamburg. Der 27-fache tunesische Nationalspieler kam in der 2. Liga für Hertha BSC, Greuther Fürth und Carl-Zeiss Jena zum Einsatz. Zudem spielte der gebürtige Düsseldorfer noch auf internationalem Terrain in der ersten belgischen Liga beim RSC Anderlecht und dem KSV Roeselare.

Schreibe einen Kommentar