MENUMENU

FC St. Pauli bindet Ersin Zehir und zieht Option bei Brian Koglin

3. März 2018 | Von | Kategorie: Verträge

Vertragsunterschrift

Symbolfoto

U23-Spieler Ersin Zehir wurde mit einem Profivertrag bis zum 30. Juni 2020 ausgestattet. Gleichzeitig wurde die Vertragsoption bei Brian Koglin gezogen, sodass sich sein Vertrag um ein Jahr bis zum 30. Juni 2019 verlängert.

Sportchef Uwe Stöver: „Ersin konnte sich in der U23 mit guten Leistungen für die Reise ins vergangene Winter- Trainingslager der Profis empfehlen. In Spanien hat er uns mit seinem unbekümmerten Auftreten und seiner ruhigen Art am Ball überzeugt. Deswegen freue ich mich, dass er ab sofort Teil der Lizenzmannschaft ist. Genauso erfreulich ist, dass Brian Koglin seinen bisher eingeschlagenen Weg bei uns weitergeht. Er ist ein hoffnungsvolles Defensivtalent, dessen Entwicklung wir weiter begleiten wollen.“

Ersin Zehir wechselte zur Saison 2014/15 vom VfB Lübeck in die B-Jugend des FC St. Pauli und spielt seit der Saison 2017/18 in der U23 von Joachim Philipkowski. Insgesamt erzielte der Mittelfeldspieler in 83 Pflichtspielen 13 Treffer für die Jugendmannschaften des FC St. Pauli. Abwehrspieler Brian Koglin kam 2013/14 in der B-Jugend zum FC St. Pauli und ist seitdem in 128 Partien für den Verein aufgelaufen. Darunter zwei Spiele in der zweiten Liga. Seit der laufenden Saison ist Koglin Teil der Lizenzmannschaft.

Schreibe einen Kommentar