Robin Himmelmann verlängert seinen Vertrag bis Ende Juni 2021

Die Planungen für die neue Saison laufen beim FC St. Pauli auf Hochtouren. Sportchef Uwe Stöver einigte sich jetzt mit einem Leistungsträger auf die Verlängerung des Vertrages. Stammkeeper Robin Himmelmann bleibt den Braun-Weißen weiter treu und unterschrieb ein neues Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2021. Der 30-Jährige absolvierte seit Sommer 2012 129 Pflichtspiele für die Kiezkicker, in denen er 40 Mal zu Null spielte.

Portraitfoto Himmelmann, Torwart beim FC St. Pauli. Er trägt ein gelbes Trikot, im Hintergrund sieht man die grauen Zuschauerränge vom Millerntor-Stadion
Robin Himmelmann (Sommer 2014)
„Robin ist für unser Team auf und neben dem Platz eine wichtige Persönlichkeit, was nicht zuletzt sein Platz im Mannschaftsrat zeigt. Er ist im Sommer sieben Jahre beim FC St. Pauli und hat sich seinen Stellenwert mit guten Leistungen erarbeitet. Er weiß, was er an dem Club hat und wir wissen, was wir an ihm haben und freuen uns daher, dass Robin auch die nächsten Jahre bei uns bleibt“, erklärte Sportchef Uwe Stöver.
Auch Markus Kauczinski freut sich über den Verbleib seiner Nummer eins. „Robin spielt eine sehr gute Saison und hat sein Torwartspiel auch noch weiter verbessert. Er ist für mich einer der Top-Torhüter der Liga und ich bin froh, dass der gemeinsame Weg weitergeht.“

Torhüter Robin Himmelmann blickt ebenfalls voller Tatendrang in die Zukunft. „Ich habe mich für ein achtes und neuntes Jahr beim FC St. Pauli entschlossen, weil ich diesen Club, das Umfeld, die Fans und den Spirit hier lieben gelernt habe. Wir haben gemeinsam noch viel vor und ich freue mich darauf die Entwicklung weiter mitgestalten zu können.“

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Tordifferenz Punkte
1 VfB Stuttgart 7 6 17
2 Vorstadt 7 12 16
3 Arminia Bielefeld 7 9 15
4 SpVgg Greuther Fürth 7 2 12
5 SV Sandhausen 7 2 11
6 1. FC Heidenheim 7 3 11
7 VfL Osnabrück 7 4 10
8 1. FC Nürnberg 7 -3 9
9 FC St. Pauli 7 0 9
10 SG Dynamo Dresden 7 -1 9
11 FC Erzgebirge Aue 7 -4 9
12 Hannover 96 7 -2 8
13 Karlsruher SC 7 -3 8
14 Darmstadt 98 7 -4 6
15 Jahn Regensburg 7 0 5
16 VfL Bochum 7 -2 5
17 Holstein Kiel 7 -6 5
18 SV Wehen Wiesbaden 7 -13 2