Kategorie: Pro Fans

Pro Fans – Ohne uns kein Kick

So., 24. Februar 2019 / Pro Fans

Hamburg, den 29. August 2013
Der Dialog aller am Fußball beteiligter Organisationen, Institutionen und Netzwerkpartner ist für ProFans ein unabdingbares Mittel zur Konfliktlösung. Nur mit gegenseitigem Respekt und in sachlichen Diskussionen lassen sich mögliche Differenzen klären. Daher sitzen Vertreter von ProFans und anderen Fanorganisationen in regelmäßigen Runden mit Verbandsvertretern an einem Tisch, stellen sich der Diskussion mit Fanprojekten, Fanbeauftragten und auch Polizeivertretern auf den Regionalkonferenzen, aber auch auf lokaler Ebene. Leider werden solche sachlichen Gespräche zu oft von Hysterie und Populismus überschattet. Seien es Medienvertreter selbst, aber auch Funktionäre, Politiker und Vertreter spezieller Interessengruppen.

Teilen
So., 24. Februar 2019 / Politik

Glückwunsch nach Rostock, hätte ich in dieser Konsequenz von denen nicht erwartet!
Von www.fc-hansa.de/:

24.03.2010 – 11:00 Kartenvergabe für St.-Pauli-Spiel
Nach dem finalen Gespräch mit Fanvertretern hat der Fußball-Zweitligist F.C. Hansa Rostock folgende Entscheidung bezüglich der Kartenvergabe für das St.-Pauli-Spiel an diesem Sonntag in Hamburg getroffen.

Der F.C. Hansa Rostock wird die 500 personalisierten Sitzplatzkarten nicht in den Verkauf geben.

Vielmehr wird der F.C. Hansa Rostock sieben Personen – die Rostocker Zahl– nach Hamburg schicken, um für den Erhalt von Fanrechten im Rostocker Zuschauerblock zu demonstrieren. Es ist geplant, dass diese Personen große Plakate und Transparente auslegen werden und mit Anpfiff der Partie den Block verlassen, so dass der Rostocker Zuschauerbereich komplett leer bleiben wird.

Teilen
So., 24. Februar 2019 / Pro Fans

Stellungnahme des Ständigen Fanausschusses zur Reduzierung des Gästekartenkontingentes für das Spiel FC St. Pauli gegen Hansa Rostock

Wir als Ständiger Fanausschuss, dem Zusammenschluss aktiver Fangruppen des FC St. Pauli, nehmen zu den Vorgängen um die Entscheidung zur Reduzierung des Kartenkontingentes für die Anhänger des FC Hansa Rostock und die entsprechende Pressemitteilung des FC St. Pauli wie folgt Stellung:

Nachdem der Ständige Fanausschuss von einem Antrag des Präsidiums des FC St. Pauli an die DFL Kenntnis erlangt hat, keine bzw. hilfsweise 500 Gästefans aus Rostock zuzulassen, und diese Antragstellung von der DFL bestätigt wurde, kam es auf unsere Initiative hin zu einem Gespräch zwischen Vertretern der organisierten Fanszene und dem Präsidium des FC St. Pauli. In diesem Gespräch wurde fanseitig eindringlich auf die Türöffnerfunktion für künftiges restriktives Vorgehen bei der Kartenvergabe für Auswärtsspiele hingewiesen. Daraufhin wurde ein Kompromiss gefunden, welcher einen Dialog mit Vertretern von Hansa Rostock mit dem Ziel eines friedlichen Spieles bei gleichzeitiger Abkehr von einer Reduzierung des Gästekontingentes vorsah.

Teilen
So., 24. Februar 2019 / Pro Fans

Die Liga geht in eine neue Saison und auch ProFans hat die Sommerpause beendet. Die folgenden Themen haben die aktiven Fans in der letzten Saison und in der Sommerpause beschäftigt und tun es auch weiterhin. Hier besteht aus Sicht von ProFans Handlungsbedarf: Red Bull, neue Stadionverbots- Richtlinien, eigenwillige Äußerungen der Polizeigewerkschaft

So., 24. Februar 2019 / Pro Fans

24. bis 26. Juli 2009
24. bis 26. Juli 2009
Einige Ergebnisse, vor allem aus den AGs 1 und 4, wurde ja bereits zum Spiel gegen Ahlen in Teilen umgesetzt. Die anderen Themen werden je nach Umsetzbarkeit nach und nach folgen bzw. liegen nun zur weiteren Entscheidung beim Präsidium des Vereins. Wie verabredet kümmert sich nun das Gremium, welches den Kongress vorbereitet hat, um die Formulierung eines Leitfadens, der zur JHV zur Abstimmung vorliegen sollte.

Teilen
So., 24. Februar 2019 / Politik

Nach den Fan-Protesten während eines Montagsspiels im vergangenen Jahr gab es bereits eine Diskussionsrunde mit Fans und Vertretern des Vereins, des DSF und der DFL über die gegensätzlichen Sichtweisen zu den Auswirkungen des „modernen Fußballs“. Hieraus entstand die Idee, einen Kongress zu veranstalten, der den Beteiligten ohne Zeitdruck die Gelegenheit gibt, Themen in Ruhe zu bearbeiten, die oft für Zündstoff sorgen. In mehreren Vorbereitungstreffen wurde folgendes vereinbart:
Vom 24. bis 26. Juli 2009 findet der erste FC St. Pauli-Kongress statt. Bis zu 200 Teilnehmer/innen, die sich bis zum 15.06. anmelden können, erarbeiten Kompromissvorschläge, Lösungsansätze, Leitlinien o. ä. zu fünf Themenfeldern:

  • Catering (Zahlungsmittel, Getränke, Größen etc.) und Ticketing sowie Eintrittspreise
  • Spielansetzung, Rechteverwertung
  • Vermarktung, Sponsoring, Richtlinien für Sponsoring, Merchandising nebst Trikotgestaltung
  • Rahmenprogramm, Stadionsprecher, Fanlieder etc.
  • Verhalten Fans und Vereinsangestellte, Selbstverständnis und Miteinander der Vereinsmitarbeiter und der Fans
Teilen