◄☠Hell of FC St. Pauli☠► Beiträge

Do., 8. März 2001 / Offizielles

Am 1. März 2001 fand eine Tagung der Fanbeauftragten der 1. und 2. Fußball-Bundesliga statt. Auf dieser Sitzung, die erstmals in den Räumen des SC Freiburg abgehalten wurde, standen vor allem die Aktionen ‚Fans gegen Rechts‘ und ‚Pro 15:30 Uhr‘ sowie die Frage der Pyrotechnik auf den Zuschauerrängen im Mittelpunkt.

Teilen
Di., 6. März 2001 / Pro Fans

Nachdem- wie mir mitgeteilt wurde- durch den Verein, bzw. dem seinen Handlangern der größte Teil der Ballon- Choreografie beim Gladbachspiel auf der Gegengeraden verhindert wurde, stellt sich für mich die Frage, welcher Anteil bei mir überwiegt- der des dem Verein verpflichteten Mitgliedes oder der des unabhängigen Fußballfans.

Teilen
Di., 6. März 2001 / Pro Fans

Von Ingo Partecke (Stadionwelt.de)
Die Proteste in den Stadien werden immer präsenter und gleichzeitig die Reaktionen in den unabhängigen Medien immer klarer. Die Initiative „Pro 15:30“ ist mittlerweile fast flächendeckend in deutschen Stadien präsent. Allmählich treten deutlich die Konturen eines ernst zu nehmenden Volksbegehrens hervor.

Teilen
Di., 6. März 2001 / Seltsames

Folgendes bekam ich gerade dankenswerterweise zugemailt, und muss es nun unbedingt weitererzählen:
Brennendes Hamstergeschoss – Tatsachenbericht aus der LA Times
„Im Nachhinein gesehen war der große Fehler das Streichholz anzuzünden. Aber ich habe nur versucht, den Hamster wieder zu kriegen“, hat Eric Tomaszewski amüsierten Ärzten in der Abteilung für schwere Verbrennungen im Salt Lake City Hospital erzählt.

Teilen
Mo., 5. März 2001 / Berichte

Im ausverkauften Millerntor-Stadion verlor der FC St. Pauli gegen Borussia Mönchengladbach nach Toren von Bernd Korzynietz (36.) und Peter van Houdt (86.) mit 0:2. Bericht, auch über das Pro 15:30- Verbot des Vereines, folgt Dienstagabend.

Teilen
Mo., 5. März 2001 / Pro Fans

So wie hier auf dem Foto sah es vor einigen Jahren am Millerntor aus, als mittels gasgefüllter Ballons versucht wurde, den dsf-Kameras die Sicht zu nehmen. Damals scheiterte dieser Versuch noch aufgrund des zu starken Windes, die Ballons wurden gewissermaßen in alle Richtungen zerstreut.
Heute ist es jedoch weitgehend windstill. Wollen wir hoffen, daß in diesem Moment, wo diese heute nachmittag vorgeschriebene Story freigeschaltet wird, ähnliche Bilder im dsf zu sehen sein werden- dieses Mal aber etwas gelungener.

Teilen