Schlagwort: Andre Trulsen

Mo., 20. November 2006 / Kolumne, Offizielles

Chetrainer Andreas Bergmann wurde vom FC St. Pauli beurlaubt. Ab sofort übernehmen Co-Trainer André Trulsen und Sportchef Holger Stanislawski kommissarisch die Trainingsleitung. Weitere Infos folgen im Laufe des Tages.


Meine Meinung: Auch durch das absägen des schwächsten Gliedes bleibt der Stamm morsch, da wird sich nichts ändern. Der „Neue“ wird sich darauf berufen können, mit dem vorhandenen Spielermaterial auskommen zu müssen, und nach der kommenden Sommerpause beginnt dann wieder alles von vorne…
OK, weiter mit der Pressemitteilung…: (und dieser Artikel wird laufend aktualisiert, wenn was neues hinzukommt, letztes update: Mo., 16:54 Uhr…)

Teilen
Fr., 29. September 2006 / Termine
Do., 29. Juni 2006 / Offizielles

Ordentlich was los auf dem Trainingsgelände an der Kollaustraße. Zur ersten Einheit kamen über 100 Kiebitze nach Niendorf, um das neue Team etwas genauer unter die Lupe zu nehmen.

Teilen
Do., 9. März 2006 / Offizielles, Verträge

Der FC St. Pauli und Trainer Andreas Bergmann werden auch in Zukunft die erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Der Fußball-Lehrer wird einen neuen Zweijahresvertrag bis zum 30.06.2008 unterschreiben. Darauf einigte sich der Coach mit dem Präsidium.

Teilen
Fr., 27. Januar 2006 / Offizielles, Termine

Aus dem Vereins – Newsletter:
Unfassbar, unausscheidbar und unvergesslich – die Leistung der Mannschaft ist in Worte kaum zu fassen. Das Team von Andreas Bergmann und Andre Trulsen spielten ohne Respekt vor großen Namen und verzückten knapp 18.000 St. Paulianer im Stadion und über 6 Mio. Zuschauer vor den Fernsehgeräten. Werder Bremen kann sich auf Grund der braun-weißen Unterstützung nun ganz auf die Meisterschaft und auf die Champions-League konzentrieren – nein, kein Dank – machen wir doch gerne!

Teilen
Mi., 25. Januar 2006 / Offizielles

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Tordifferenz Punkte
1 Vorstadt 9 14 20
2 VfB Stuttgart 9 6 20
3 Arminia Bielefeld 9 9 18
4 FC St. Pauli 9 2 13
5 1. FC Nürnberg 9 1 13
6 FC Erzgebirge Aue 9 -1 13
7 SV Sandhausen 9 0 12
8 SpVgg Greuther Fürth 9 -3 12
9 1. FC Heidenheim 9 2 12
10 Hannover 96 9 -4 11
11 VfL Osnabrück 9 1 10
12 Karlsruher SC 9 -3 10
13 SG Dynamo Dresden 9 -6 9
14 VfL Bochum 9 -1 9
15 Jahn Regensburg 9 1 9
16 Darmstadt 98 9 -4 8
17 SV Wehen Wiesbaden 9 -10 8
18 Holstein Kiel 9 -4 8