Uwe Stöver ab 01.10.2017 neuer Sportchef beim FC St. Pauli

Der FC St. Pauli hat eine wichtige Personalentscheidung im sportlichen Bereich getroffen: Uwe Stöver wird neuer Sportchef bei den Braun-Weißen. Die Verantwortlichen der Kiezkicker einigten sich mit dem 50-Jährigen auf einen längerfristigen Vertrag. Uwe Stöver wird zum 1. Oktober 2017 seinen Dienst beim FC St. Pauli antreten.

Portrait Uwe Stöver
Uwe Stöver. Bildquelle: 1. FC Kaiserslautern auf Twitter.
„Wir sind sehr happy, mit Uwe Stöver einen anerkannten Fachmann und Kenner der 2. Liga für den FC St. Pauli gewonnen zu haben. Da unser Kader bereits steht, wird Uwe Stöver zum 1. Oktober 2017 seinen Job bei uns beginnen. Bis dahin bleibt ausreichend Zeit für eine geordnete Übergabe der Geschäfte durch Andreas Rettig. Uwe ist bereits seit einigen Wochen in alle Vorgänge eingeweiht und erste Gespräche mit Gremien und Verantwortlichen im sportlichen Bereich sind bereits geführt worden. Uwe passt hervorragend in unser Anforderungsprofil. Als bei uns die Ligazugehörigkeit klar war und wir die Suche nach einem Sportchef intensiveren konnten, sind wir mit den ersten Anzeichen, dass sich die Wege des 1. FC Kaiserslautern und ihm trennen würden, auf Uwe zugegangen, um ihn von unserem Weg und unserem Verein zu begeistern“, erklärte Präsident Oke Göttlich.

Bitte akzeptieren Sie Youtube – Cookies zum abspielen dieses Videos Sofern Sie zustimmen, wird ein Video von einem externen Anbieter geladen (YouTube)

YouTube Datenschutz- Bestimmungen

Sofern Sie dieses akzeptieren, werden externe Inhalte von YouTube nachgeladen und Ihre Entscheidung gespeichert.

Uwe Stöver blickt erwartungsfroh auf die neue Aufgabe bei den Kiezkickern: „Ich freue mich außerordentlich auf diesen tollen, einzigartigen Club und hoffe, meinen Teil zu einer erfolgreichen Zukunft beisteuern zu können. Die Zeit bis zum 1. Oktober werde ich intensiv nutzen, um mir schnellstmöglich ein Bild über den Verein, die Mannschaft und die Liga zu machen.“

Uwe Stöver arbeitete zuletzt als Sportchef, Geschäftsführer Sport und sportlicher Leiter beim 1. FC Kaiserslautern, Holstein Kiel, dem FSV Frankfurt und Wehen Wiesbaden. Zuvor war der ehemalige Profi, der 115 Erst- und Zweitligaspiele für Bayer Leverkusen, den VfL Bochum und Mainz 05 absolvierte, auch als Trainer im Nachwuchsbereich des 1. FC Kaiserslautern und des FSV Mainz 05 tätig.

Teilen

Schreibe den ersten Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte Aktuelle Form
1 FC St. Pauli 34 62 - 36 26 69 WWVWW
2 Holstein Kiel 34 65 - 39 26 68 WVWUW
3 Fortuna Düsseldorf 34 72 - 40 32 63 WUWUW
4 Vorstadt 34 64 - 44 20 58 VWWVW
5 Karlsruher SC 34 68 - 48 20 55 WWWVW
6 Hannover 96 34 59 - 44 15 52 VUWWV
7 SC Paderborn 07 34 54 - 54 0 52 WWVWW
8 SpVgg Greuther Fürth 34 50 - 49 1 50 VWUUW
9 Hertha BSC Berlin 34 69 - 59 10 48 VUVWV
10 FC Schalke 04 34 53 - 60 -7 43 UUWWV
11 SV 07 Elversberg 34 49 - 63 -14 43 UVWVV
12 1. FC Nürnberg 34 43 - 64 -21 40 VVVWV
13 1. FC Kaiserslautern 34 59 - 64 -5 39 UWWVW
14 1. FC Magdeburg 34 46 - 54 -8 38 WUVUV
15 Eintracht Braunschweig 34 37 - 53 -16 38 WVUWV
16 SV Wehen Wiesbaden 34 36 - 50 -14 32 UVVVV
17 F.C. Hansa Rostock 34 30 - 57 -27 31 VVVVV
18 VfL Osnabrück 34 31 - 69 -38 28 VUVVW