Schlagwort: FC St. Pauli

Mi., 31. Dezember 1969 / Topstory

Gemeinsame Pressemitteilung der AGiM und der FC
St. Pauli Marketing GmbH

In den letzten Monaten ist das Auftreten
rechtsradikaler/rechtsextremistischer Erscheinungsformen wieder vermehrt
in das Bewußtsein der Öffentlichkeit zurückgekehrt. Kaum ein Tag
vergeht in Deutschland ohne Gewalttaten gegen Ausländer, Behinderte,
Obdachlose, Homosexuelle und Andersdenkende.
Die Fans des FC St. Pauli haben in den vergangenen Jahren immer wieder
Zeichen gesetzt, um auf diese Problematik in der Gesellschaft und in den
Fußballstadien aufmerksam zu machen. Der Verein FC St. Pauli hat sich
diesen Bemühungen angeschlossen und war u.a. mit seinem
Antirassismusparagraphen in der Stadionordnung wegweisend im deutschen Fußball.
Ebenso die FC St.Pauli Marketing GmbH, die in Zusammenarbeit mit der
Agentur Nordpol in der Starclub-Kampagne u.a. den integrativen Charakter
des FC St.Pauli hervorgehoben hat. Auf Initiative der AGiM treten jetzt
Verein, Marketing, Sponsoren und Fans gemeinsam auf.
Beim Heimspiel gegen Greuther Fürth wird eine neue Werbebande mit der
Aufschrift "Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen
!" im Millerntorstadion präsentiert.
Die TV-Werbebande wurde von der Agentur Nordpol unentgeltlich im
Starclub-Design entworfen und vom Bandenhersteller UNO Werbegestaltung
kostenfrei erstellt. Finanziert wird die Bande durch die FC St. Pauli
Marketing GmbH, den Hauptsponsor World of Internet, die Co-Sponsoren
Holsten-Brauerei AG und Braunschweiger Versorgungs-AG sowie die Fans des
FC St.Pauli.
Die FC St.Pauli Marketing GmbH spendet aus dem Gesamterlös 5000,- DM an
die "Opferperspektive" in Brandenburg. Diese Organisation
betreut Opfer rechtsextremer Gewalttaten.

Kommentar von mir (Stefan)

Nichts desto trotz sind auch am Millerntor in den
letzten Jahren vermehrt rassistische, antiseminitische sowie sexistische
Sprüche aufgetreten und werden weitestgehend kommentarlos von der
Fanszene zur Kenntnis genommen- in allen Stadionteilen.

Teilen
Mi., 31. Dezember 1969 / Topstory

Position Nr Name Geboren Im Verein seit Foto
T
o
r
1 Heinz Weber 05.12.1976 2000
20 Simon Henzler 01.12.1976 2000
24 Frank Dröge 08.05.1979 1996 Frank Dröge
A
b
w
e
h
r
2 André Trulsen 28.05.1965 1994 André Trulsen
4 Thomas Puschmann 28.05.1965 1998 Thomas Puschmann
5 Zlatko Basic 22.09.1975 2000 Zlatko Basic
12 Markus Ahlf 28.11.1977 1992 Markus Ahlf
13 Jean Clotaire Tsoumou- Madza
Suspendiert wegen Urlaubsverlängerung
31.01.1975 1999 Jean Clotaire Tsoumou- Madza
19 Piotr Lukasz Staczek 13.09.1978 1995 Piotr Lukasz Staczek
21 Holger Stanislawski 26.09.1969 1993 Holger Stanislawski
22 Daniel Scheinhardt 25.10.1970 2000 Daniel Scheinhardt
29 Jens Matthies 29.06.1977 2000
M
i
t
t
e
l
f
e
l
d
3 Christian Rahn 15.06.1979 1994
6 Markus Lotter 28.09.1970 1998 Markus Lotter
7 Holger Wehlage 03.07.1976 1999 Holger Wehlage
10 Thomas Meggle 22.02.1975 2000 Thomas Meggle
15 Zlatan Bajramovic 12.08.1979 1989 Zlatan Bajramovic
20 Henning Bürger 16.12.1969 1999 Henning Bürger
26 Deniz Baris 02.07.1977 1999
A
n
g
r
i
f
f
9 Marcel Rath 03.09.1975 2000 Marcel Rath
11 Marek Trejgis 04.03.1975 1999 Marek Trejgis
14 Fabian Gerber 28.11.1979 1999 Fabian Gerber
16 Miguel Francisco Pereira 23.08.1975 1999 Miguel Francisco Pereira
17 Ivan Klasnic 29.01.1980 1994 Ivan Klasnic
25 Mark Pomorin 07.11.1976 1995
27 Nico Patschinsky 08.11.1976 1999 Nico Patschinsky
28 Thomas Duah
Vertragsauflösung zum 15.10.2000, unbekannter neuer Verein
25.11.1978 1999
Joachim Philipowski 26.02.1961 Co- Trainer seit 14.03.2000
Dietmar Demuth 14.01.1955 Trainer seit 14.03.2000
Heinz Weisener Alleinherrscher seit Ewigkeiten
Reenald Koch Vize- Präsident
Uli Schuldt Vize- Präsident
Stephan Beutel Manager, Geschäftsführer
Peter Benckendorf Mannschaftsarzt, Aufsichtsratsvorsitzender
Jürgen Küchlin Mannschaftsarzt
Roland Wollmann 06.07.1956 Physiotherapeut
Klaus Bubke 03.03.1945 Zeugwart, Aufsichtsratsmitglied
Teilen
Mi., 31. Dezember 1969 / Topstory



                          G   U   V  Diff.    Tore     Punkte

==============================================================

 1. Hannover 96          23  10   5   +38   86 : 48   56 : 20

 2. Karlsruher SC        22   8   8   +30   79 : 49   52 : 24

-------------------------------------------------------------

 3. FC St. Pauli         19  11   8   +18   63 : 45   49 : 27

 4. Darmstadt 98         20   7  11   +24   72 : 48   47 : 29

 5. Alemannia Aachen     18  10  10   +19   55 : 36   46 : 30

 6. VfL Osnabrück        19   7  12   + 6   71 : 65   45 : 31

 7. Stuttgarter Kickers  17   6  15   +13   68 : 55   40 : 36

 8. Wattenscheid 09      13  13  12   - 6   58 : 64   39 : 37

 9. Arminia Bielefeld    12  14  12   + 3   58 : 55   38 : 38

10. SC Freiburg          13  12  13   + 2   60 : 58   38 : 38

11. Rot-Weiß Essen       14  10  14   + 1   69 : 68   38 : 38

12. SSV Ulm 46           14   8  16   - 7   57 : 64   36 : 40

13. Union Solingen       13   9  16   - 4   61 : 65   35 : 41

14. Fortuna Köln         10  15  13   -15   51 : 66   35 : 41

15. 1.FC Saarbrücken     10  14  14   -18   53 : 71   34 : 42

16. Rot-Weiß Oberhausen  13   7  18   - 3   52 : 55   33 : 43

17. E. Braunschweig      11  10  17   + 5   52 : 47   32 : 44

18. Vikt. Aschaffenburg   5  14  19   -25   46 : 71   24 : 52

19. Hessen Kassel         6  10  22   -35   40 : 75   22 : 54

20. FSV Salmrohr          4  13  21   -46   48 : 94   21 : 55



Hinrunde:

FC St.Pauli – Saarbrücken 4 : 2

Freiburg – FC St.Pauli 1 : 0

FC St. Pauli – FSV Salmrohr 3 : 0

Aachen – FC St. Pauli 1 : 1

FC St. Pauli – Osnabrück 0 : 1

Arm. Bielefeld – FC St. Pauli 1 : 1

FC St. Pauli – Stuttgarter K. 0 : 0

Aschaffenburg – FC St. Pauli 1 : 2

FC St. Pauli – RW Oberhausen 5 : 1

Darmstadt – FC St. Pauli 4 : 2

FC St. Pauli – SSV Ulm 0 : 0

RW Essen – FC St. Pauli 4 : 0

FC St. Pauli – Kassel 4 : 2

Solingen – FC St. Pauli 3 : 2

FC St. Pauli – F. Köln 3 : 2

Hannover 96 – FC St. Pauli 4 : 1

Wattenscheid – FC St. Pauli 0 : 1

FC St. Pauli – Karlsruhe 2 : 0

Braunschweig – FC St. Pauli 1 : 2

Rückrunde:

Saarbrücken – FC St. Pauli 0 : 0

FC St. Pauli – Freiburg 2 : 1

FSV Salmrohr – FC St. Pauli 1 : 2

FC St. Pauli – Aachen 0 : 0

Osnabrück – FC St. Pauli 1 : 3

FC St. Pauli – Arm. Bielefeld 2 : 0

Stuttgarter K. – FC St. Pauli 1 : 2

FC St. Pauli – Aschaffenburg 2 : 2

RW Oberhausen – FC St. Pauli 0 : 1

FC St. Pauli – Darmstadt 3 : 0

SSV Ulm – FC St. Pauli 1 : 0

FC St. Pauli – RW Essen 1 : 1

Kassel – FC St. Pauli 1 : 3

FC St. Pauli – Solingen 1 : 0

F. Köln – FC St. Pauli 2 : 2

FC St. Pauli – Hannover 96 3 : 4

FC St. Pauli – Wattenscheid 1 : 1

Karlsruhe – FC St. Pauli 1 : 1

FC St. Pauli – Braunschweig 1 : 0

Teilen
Mi., 31. Dezember 1969 / Topstory

DFB-Pokal

1. Runde:

14.8.97 FC Carl Zeiss Jena FC St.Pauli 5 : 3 n.E.
Holetschek (47.) Trulsen (43.)
Weber
Holetschek
Rousajew
Lindner
Seeliger
Trulsen
3.408 Zuschauer im Ernst-Abbe-Stadion

2. Bundesliga

Hinrunde:

27.7.97 SpVgg Greuther Fürth FC St.Pauli 0 : 0
12.000 Zuschauer im Playmobil-Stadion
1.8.97 FC St.Pauli FC Gütersloh 0 : 0
17.318 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
11.8.97 FC St.Pauli FSV Mainz 05 2 : 0
Sawitschew (28.)
Springer (90.)
14.934 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
24.8.97 FSV Zwickau FC St.Pauli 4 : 0
Schmidt (16.)
Schmidt (31.)
De Rosario (44.)
Hermel (86. pen)
4.808 Zuschauer im Westsachsenstadion
31.8.97 FC St.Pauli Fortuna Köln 1 : 1
Mason (51.) Dengel (86.)
15.457 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
15.9.97 Fortuna Düsseldorf FC St.Pauli 1 : 3
Judt (89.) Sawitschew (42.)
Pröpper (68.)
Marin (79.)
6.500 Zuschauer im Rheinstadion
19.9.97 FC St.Pauli SG Wattenscheid 09 1 : 1
Sawitschew (84.) Fengler (45.)
16.353 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
28.9.97 Stuttgarter Kickers FC St.Pauli 3 : 1
Beierle (19.)
Beierle (24.)
Carl (42.)
Marin (5.)
3.300 Zuschauer im Waldaustadion
6.10.97 FC St.Pauli FC Energie Cottbus 2 : 2
Trulsen (20.)
Scherz (90.)
Konetzke (23.)
Irrgang (87.)
15.023 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
19.10.97 1.FC Nürnberg FC St.Pauli 1 : 0
Bürger (51.)
21.400 Zuschauer im Frankenstadion
26.10.97 FC St.Pauli SC Freiburg 2 : 0
Scherz (22.)
Caraca (85.)
16.128 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
2.11.97 VfB Leipzig FC St.Pauli 2 : 0
Franklin (89.)
Fuchs (90.)
4.600 Zuschauer im Bruno-Plache-Stadion
7.11.97 FC St.Pauli FC Carl Zeiss Jena 2 : 1
Sawitschew (90.)
Trulsen (90.)
Weber (75.)
14.763 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
24.11.97 Eintracht Frankfurt FC St.Pauli 4 : 2
Sobotzik (10.)
Schur (16.)
Weber (31. pen)
Wolf (85.)
Marin (50.)
Damann (88.)
14.100 Zuschauer im Waldstadion
28.11.97 FC St.Pauli KFC Uerdingen 0 : 0
15.012 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
7.12.97 SV Meppen FC St.Pauli 0 : 3
Sawitschew (11.)
Sawitschew (45.)
Springer (75.)
8.200 Zuschauer im Emslandstadion
15.12.97 FC St.Pauli SpVgg Unterhaching 1 : 0
Sawitschew (52.)
12.502 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion

Rückrunde:

13.2.98 FC St.Pauli SpVgg Greuther Fürth 1 : 0
Trulsen (88.)
17.639 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
22.2.98 FC Gütersloh FC St.Pauli 1 : 1
Dziwior (72.) Scharping (90. pen)
12.500 Zuschauer im Heidewaldstadion
1.3.98 FSV Mainz 05 FC St.Pauli 0 : 0
8.083 Zuschauer im Stadion am Bruchweg
6.3.98 FC St.Pauli FSV Zwickau 3 : 1
Scherz (19.)
Scharping (22.)
Mason (70.)
Danielsson (59.)
15.450 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
14.3.98 Fortuna Köln FC St.Pauli 1 : 1
Eigentor (69.) Marin (79.)
4.000 Zuschauer im Stadion Köln-Süd
20.3.98 FC St.Pauli Fortuna Düsseldorf 3 : 1
Marin (5.)
Marin (16.)
Scharping (88.)
Lesniak (25.)
18.479 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
29.3.98 SG Wattenscheid 09 FC St.Pauli 4 : 1
Korobka (43.)
Sane (63.)
Sane (67.)
Feinbier (87.)
Sawitschew (85.)
3.665 Zuschauer im Lohrheide-Stadion
5.4.98 FC St.Pauli Stuttgarter Kickers 0 : 0
17.023 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
13.4.98 FC Energie Cottbus FC St.Pauli 0 : 0
11.353 Zuschauer im Stadion der Freundschaft
17.4.98 FC St.Pauli 1.FC Nürnberg 0 : 0
19.909 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
24.4.98 SC Freiburg FC St.Pauli 0 : 0
20.000 Zuschauer im Dreisamstadion
1.5.98 FC St.Pauli VfB Leipzig 1 : 0
Stanislawski (4.)
16.104 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
8.5.98 FC Carl Zeiss Jena FC St.Pauli 1 : 1
Weber (73.) Trulsen (26.)
3.702 Zuschauer im Ernst-Abbe-Stadion
18.5.98 FC St.Pauli Eintracht Frankfurt 2 : 0
Marin (45.)
Mason (70.)
16.292 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
21.5.98 KFC Uerdingen FC St.Pauli 0 : 2
Scherz (20.)
Scherz (56.)
4.278 Zuschauer im Grothenburg-Stadion
3.6.98 FC St.Pauli SV Meppen 3 : 1
Marin(54.)
Trulsen (86.)
Springer (88.)
Stendel (78.)
16.100 Zuschauer im Wilhelm-Koch-Stadion
7.6.98 SpVgg Unterhaching FC St.Pauli 1 : 4
Ahanfouf (51. pen) Trulsen (16. pen)
Trulsen (61.)
Dittmer (65.)
Scherz (87.)
1.000 Zuschauer im Stadion am Sportpark

Die Abschlußtabelle

HS: Heimsieg, HU=Heimunentschieden, HN=Heimniederlage, AS=Auswaertssieg, AU=Auswaertsunentschieden, AN=Auswaertsniederlage, P=Punkte, TD=Tordifferenz, E=Entwicklung

Pl. Verein Tore TD P HS HU HN Tore TD P AS AU AN Tore TD P E
1 Frankfurt 50:32 +18 64 10 6 1 33:18 +15 36 7 7 3 17:14 + 3 28
2 Freiburg 57:36 +21 61 9 5 3 29:16 +13 32 9 2 6 28:20 + 8 29
3 Nuernberg 52:35 +17 59 9 4 4 25:14 +11 31 8 4 5 27:21 + 6 28
4 St.Pauli 43:31 +12 56 10 7 0 24:8 +16 37 4 7 6 19:23 – 4 19
5 Guetersloh 43:26 +17 55 8 8 1 23:11 +12 32 5 8 4 20:15 + 5 23
6 Fort. Koeln 53:53 + 0 46 10 7 0 24:8 +16 37 4 7 6 19:23 – 4 19
7 Duesseldorf 52:54 – 2 46 7 4 6 27:23 + 4 25 6 3 8 25:31 – 6 21
8 Cottbus 38:36 + 2 45 7 8 2 23:16 + 7 29 3 7 7 15:20 – 5 16
9 Fuerth 32:32 0 45 7 8 2 21:10 +11 29 4 4 9 11:22 -11 16
10 Mainz 55:48 + 7 44 6 8 3 31:22 + 9 29 4 4 9 11:22 -11 16
11 Unterhaching 41:35 + 6 44 7 6 4 23:16 + 7 27 3 8 6 18:19 – 1 17
12 Stuttg.Kickers 44:47 – 3 44 7 3 7 26:26 + 0 24 5 5 7 18:21 – 3 20
13 Uerdingen 36:40 – 4 43 7 2 8 17:20 – 3 23 4 8 5 19:20 – 1 20
14 Wattenscheid 41:41 0 40 8 2 7 28:19 + 9 26 2 8 7 13:22 – 9 14
15 Leipzig 31:51 – 20 39 8 6 3 19:13 – 6 30 2 3 12 12:38 -26 9
16 Jena 39:61 -22 33 4 4 9 21:35 -14 16 4 5 8 18:26 – 8 17
17 Zwickau 32:55 -23 28 3 7 7 13:18 – 5 16 3 3 11 19:37 -18 12
18 Meppen 35:61 -26 27 6 5 6 24:28 – 4 23 0 4 13 11:33 -22 4

<th bgcolor=lightblue align=center>Zwickau

Duessel- dorf Freiburg St.Pauli Mainz Stuttg. Kickers Unter- haching Frank- furt Leip- zig Uer- dingen Mep- pen Fort. Koeln Jena Gueters- loh Zwik- kau Cott- bus Watten- scheid Nuern- berg Fuerth
Duesseldorf 2:4 1:3 2:0 0:1 1:1 0:0 2:0 1:1 4:3 2:3 2:2 0:1 4:1 1:2 2:0 2:1 1:0 Düsseldorf
Freiburg 2:0 0:0 2:1 2:1 1:1 0:0 5:2 0:0 4:2 3:2 1:1 2:1 1:3 2:0 4:0 0:1 0:1 Freiburg
St.Pauli 3:1 2:0 2:0 0:0 1:0 2:0 1:0 0:0 3:1 1:1 2:1 0:0 3:1 2:2 1:1 0:0 1:0 St.Pauli
Mainz 2:0 0:1 0:0 3:3 1:1 1:1 2:1 2:1 3:0 2:2 5:0 1:1 2:2 0:0 1:3 2:5 4:1 Mainz
Stuttg.Kickers 2:4 0:1 3:1 1:2 2:3 2:3 2:3 2:2 2:1 1:1 2:1 0:2 1:0 2:1 2:0 1:1 1:0 Stuttg.Kickers
Unterhaching 3:1 1:1 1:4 3:2 2:0 1:2 1:1 2:0 1:0 0:1 3:0 1:1 2:0 0:0 0:0 2:2 0:1 Unterhaching
Frankfurt 3:2 2:0 4:2 2:2 1:0 1:1 3:2 0:1 1:0 4:2 2:2 0:0 1:1 2:0 2:1 4:1 1:1 Frankfurt
Leipzig 1:1 2:0 2:0 1:3 3:1 1:0 1:1 2:1 0:0 1:4 0:0 1:0 0:1 0:0 0:0 2:1 2:0 Leipzig
Uerdingen 0:1 1:0 0:2 0:1 0:2 2:2 0:1 0:1 2:0 2:0 2:0 0:3 2:2 2:1 2:1 0:3 2:0 Uerdingen
Meppen 2:2 0:5 0:3 0:3 1:1 1:1 1:1 6:0 2:3 2:2 0:2 0:2 2:1 3:1 1:0 1:0 2:1 Meppen
Fort.Koeln 0:3 0:2 1:1 2:1 2:2 2:1 1:2 2:0 2:2 2:2 0:3 2:2 5:2 2:0 3:2 0:1 1:1 Fort.Koeln
Jena 3:4 1:4 1:1 2:2 2:1 2:3 2:1 0:0 0:3 2:1 1:3 2:1 2:3 0:3 1:1 0:3 0:1 Jena
Guetersloh 2:1 1:2 1:1 3:2 1:1 0:0 0:0 1:0 1:1 1:0 1:0 1:0 5:0 0:0 0:0 4:2 1:1 Guetersloh
0:1 0:1 4:0 0:0 0:1 0:4 1:1 2:0 1:0 0:0 0:1 0:3 2:2 0:0 0:0 2:3 1:1 Zwickau
Cottbus 2:1 2:1 0:0 2:2 2:1 1:0 0:1 1:1 2:2 1:0 1:1 0:0 2:2 2:1 1:2 1:1 3:0 Cottbus
Wattenscheid 4:0 1:4 4:1 1:1 0:1 2:0 0:1 4:0 0:1 1:1 4:2 2:0 1:2 2:1 0:2 0:1 2:1 Wattenscheid
Nuernberg 0:1 4:1 1:0 1:0 1:0 1:0 0:1 3:1 0:0 4:0 1:1 1:3 1:0 2:0 3:3 2:2 0:1 Nuernberg
Fuerth 2:2 1:1 0:0 2:2 1:2 0:0 2:1 3:0 3:1 2:0 0:0 3:0 0:0 1:0 1:0 0:0 0:1 Fuerth
&#160 Düssel- dorf Freiburg St.Pauli Mainz Stuttg. Kickers Unter- haching Frank- furt Leip- zig Uer- dingen Mep- pen Fort. Koeln Jena Gueters- loh Zwic- kau Cott- bus Watten- scheid Nuern- berg Fuerth

    Vorrundentabelle          g   u   v   Tore   Diff.  Punkte

 ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

  1  SC Freiburg             11   2   4   34:20    14     35

  2  Eintracht Frankfurt      8   6   3   25:17     8     30

  3  FC Gütersloh             7   9   1   20:12     8     30

-------------------------------------------------------------

  4  KFC Uerdingen 05         8   5   4   19:12     7     29

  5  1. FC Nürnberg           9   2   6   23:19     4     29

  6  SpVgg Greuther Fürth     7   4   6   17:18    -1     25

  7  FC St. Pauli             6   6   5   20:20     0     24

  8  FC Energie Cottbus       5   8   4   20:16     4     23

  9  SpVgg Unterhaching       5   7   5   20:14     6     22

 10  FSV Mainz 05             5   7   5   30:28     2     22

 11  Fortuna Düsseldorf       5   6   6   29:27     2     21

 12  Fortuna Köln             5   6   6   23:26    -3     21

 13  Stuttgarter Kickers      5   4   8   23:28    -5     19

 14  SG Wattenscheid 09       4   6   7   18:21    -3     18

-------------------------------------------------------------

 15  VfB Leipzig              5   3   9   17:32   -15     18

 16  FC Carl Zeiss Jena       4   4   9   19:29   -10     16

 17  SV Meppen                3   6   8   20:27    -7     15

 18  FSV Zwickau              3   5   9   13:24   -11     14
    Rückrundentabelle         g   u   v   Tore   Diff.  Punkte

 ¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯¯

  1  Eintracht Frankfurt      9   7   1   25:15    10     34

  2  FC St. Pauli             8   8   1   23:11    12     32

  3  1. FC Nürnberg           8   6   3   29:16    13     30

-------------------------------------------------------------

  4  SC Freiburg              7   5   5   23:16     7     26

  5  FC Gütersloh             6   7   4   23:14     9     25

  6  Fortuna Köln             6   7   4   30:27     3     25

  7  Stuttgarter Kickers      7   4   6   21:19     2     25

  8  Fortuna Düsseldorf       8   1   8   23:27    -4     25

  9  FSV Mainz 05             5   7   5   25:20     5     22

 10  SG Wattenscheid 09       6   4   7   23:20     3     22

 11  SpVgg Unterhaching       5   7   5   21:21     0     22

 12  FC Energie Cottbus       5   7   5   18:20    -2     22

 13  VfB Leipzig              5   6   6   14:19    -5     21

 14  SpVgg Greuther Fürth     4   8   5   15:14     1     20

-------------------------------------------------------------

 15  FC Carl Zeiss Jena       4   5   8   20:32   -12     17

 16  KFC Uerdingen 05         3   5   9   17:28   -11     14

 17  FSV Zwickau              3   5   9   19:31   -12     14

 18  SV Meppen                3   3  11   15:34   -19     12

Saison-Entwicklung

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34
1 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 1
2 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 2
3 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 3
4 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 4
5 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 5
6 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160 &#160
Teilen
Mi., 31. Dezember 1969 / Topstory

„Zugehört auf ner Auswärtsfahrt: „Zieh den Rock hoch,
Schlampe!“, „Ey, ihr Drogendealer“ (zu zwei Schwarzen), Fußball,
Saufen, Ficken“, „Wir fahren drei mal täglich in den Puff…“
„Schwuler“ „Schwuchtel“, „Votze“…u.s.w….u.s.f.

Das letzte mal bin ich vor 5 Jahren mit dem Zug mitgefahren, davor
regelmäßig fast 6 Jahre, sowas hab ich noch nie so massiv erlebt… Ja,
ja, St. Pauli ist ja so anders…

MACHT ENDLICH DAS MAUL AUF; ODER STÖRTS EUCH NICHT!?“

Mit Verlaub: Ja, so etwas habe ich auch mittlerweile häufiger vernommen.
Und das ganze wird nicht nur auf Auswärtsfahrten „gesungen“
(bzw. gekotzt), sondern auch am Millerntor, und zwar nicht irgendwie
vereinzelt, sondern mittlerweile in schöner Regelmäßigkeit. Und das
ganze findet auch nicht erst seit ein paar Spielen statt, sondern ist
bereits seit einigen Jahren aktuell und wurde dementsprechend auch schon
auf diversen Fanversammlungen angesprochen- bisher ohne Erfolg, vermutlich
weil auf diesen Versammlungen immer nur der „inner circle“ von
St.Pauli anwesend war. Deswegen mein Versuch, das ganze nun ein wenig
stärker publik zu machen- war schon länger geplant, aber der
Gästebucheintrag bot nun das geeignete Startsignal.

Nazi- Zerkau- KöterFrüher
gab es einen Konsens unter den Fans, der dafür sorgte, dass Leute, die
etwas derartiges krakeelten, entweder gleich hochkant aus dem Stadion
flogen, oder aber wenigstens anschließend ihre Fresse nicht mehr
aufmachten (jedenfalls nicht mehr in dieser Form).
Diesen Konsens scheint es heute nicht mehr zu geben. Heute müssen sich
die Leute, die gegen derartige Subjekte aktiv vorgehen und nicht einfach
schweigen mögen, damit leben, von den Umstehenden etwas wie
„Wir sind hier beim Fußball und nicht auf einen
Kindergeburtstag“ oder dergleichen an den Kopf geschmissen zu
bekommen. Es ist also nicht mehr so, dass die Leute, die so eine Scheiße
von sich geben, von Umstehenden zurechtgewiesen werden, sondern
mittlerweile werden die Leute zurechtgewiesen, die derartige Sprüche
nicht unkommentiert im Raum stehen lassen wollen. Und das kann es nicht
sein- nicht am Millerntor, nicht außerhalb des Stadions- nirgends.

Hier gilt es, den vielbeschworenen Selbstreinigungstrieb neu zu
aktivieren. Es kann sein, dass einem dann damit gedroht wird, man würde eins
auf die Fresse kriegen- gut, dann sollen diese Leute drohen. Hier vertraue
ich darauf, dass es leere Sprüche sind, und es bei den Drohungen bleibt.
Sicher- man erreicht nicht bei allen, dass sie derartige Sprüche nicht
mehr bringen- aber ich bin sicher, man erreicht mit dem eigenen
einschreiten in jedem Falle die Leute, die nur deswegen nicht
eingeschritten sind, weil sie es sich nicht selbst getraut haben. Und ich
vertraue darauf (oder ich will- sturkopfmäßig- wenigstens darauf
vertrauen- es ist auch mein St.Pauli!), dass diese bisher schweigenden Leute noch immer
in der Mehrheit sind. Und deswegen werde ich auch weiterhin meine „dicke
Lippe riskieren“- und ich hoffe, dass zukünftig noch weit mehr Leute dazu
bereit sind.
Und zwar so lange, bis sich diese Subjekte wieder verpissen oder zumindest ihre
Sprüche nicht mehr bringen mögen- weil sie es sind, die entsprechende
Gegenstimmen hören müssen.

Was ich mir direkt durch diesen Artikel erhoffe, sind Ideen, wie man
konkret (und massiv) gegen derartige Leute vorgehen kann. Es nützt
nichts, wenn man sich immer hinter seinen „gegen Rechts“-
Aufnäher versteckt, oder sagt, man sei ja St.Paulifan, und daher von Haus
aus nicht Rechts, nicht sexistisch- es stimmt einfach nicht, man muss ja
bloß seine Ohren aufmachen. Diese Sprüche gibt es (in der letzten Zeit
stark zunehmend und weitaus offener als in der letzten Saison)- und das
Thema muss jetzt endlich mal breit diskutiert werden- im Forum
damit anschließend gemeinsam gehandelt werden kann. Und zwar unabhängig
davon, wie lange diese Leute bereits zum FC St.Pauli gehen, ob es die
eigenen Kumpels sind, oder ob diese Leute einen Kopf größer als man
selbst ist. Wenn niemand den Anfang macht, werden auch weiterhin alle
schweigen- und den Anfang machen wir!

Das letzte Mal, als der Selbstreinigungseffekt geklappt hat, war
damals, als die gegnerischen Spieler vor Spielbeginn alle den Nachnamen
„Arschloch“ zu besitzen schienen (was beim Osnabrück-
Auswärtsspiel wieder mal der Fall war).
Das nächste Mal, wo diese
Selbstreinigung klappt, muss dieser Fall sein- ansonsten kannste den
Verein inne Tonne treten- denn dann unterscheidet ihn nichts mehr von
vielen anderen Vereinen. Und ich will- ganz egoistisch- auch weiterhin in
einem besonderen Verein Mitglied und Fan sein. Helft mir dabei!

Teilen
Mi., 31. Dezember 1969 / Topstory

Auswärtsfahrtenordnung des Fanladen St. Pauli

1) Es ist den Teilnehmern untersagt, andere Mitreisende durch ihr Verhalten (sei es durch übermäßigen Alkohol/Drogenmißbrauch oder nüchtern) zu gefährden.

2) Tätliche Auseinandersetzungen zwischen einzelnen Fans führen mit sofortiger Wirkung zu einem Ausschluß an der Weiterfahrt (nächster Rastplatz/ Bahnhof).

3) Bei Beschädigungen der von uns angemieteten Busse oder Bahnwaggons ist der Fanladen davon unverzüglich zu informieren. Bei Schäden, die nach Beendigung der Fahrt festgestellt werden, wird den PlatzinhaberInnen der Schaden in Rechnung gestellt.

4) Der Platz im Bus oder der Bahn ist bei Beendigung der Fahrt sauber zu hinterlassen. Bei Nichteinhaltung kann dem/der Teilnehmer/in eine eventuelle Reinigung in Rechnung gestellt werden.

5) Genauso wie im Millerntor Stadion, gilt auch bei den von uns organisierten Fahrten: Wer rassistische, fremdenfeindliche, antisemitische Äußerungen/ Bemerkungen gegenüber anderen FahrtteilnehmerInnen von sich gibt oder andere aufgrund des Geschlechts bzw. sexueller Neigung beleidigt oder belästigt kann mit einem sofortigen Ausschluß an der Weiterfahrt belegt werden (nächster Rastplatz/Bahnhof). Dieses gilt auch für ein solches Verhalten im jeweiligen Stadion oder auf dem Weg dorthin.

Wer gegen die oben aufgeführten Verhaltensregeln verstößt, kann weiterhin mit einem Auswärtsfahrtverbot für die vom Fanladen organisierten Auswärtsfahrten belegt werden.

Zusatz:
Mit dem Kauf einer Fahrtkarte für die vom Fanladen organisierten Fahrten (egal ob Bus, Bahn oder Sonderzug) wird die Auswärtsfahrtordnung anerkannt.

Eine bereits bezahlte Teilnehmergebühr wird nicht zurückerstattet (gilt auch bei Nichtteilnahme). Wir sind bei der Weitervermittlung oder dem Weiterverkauf der Tickets allerdings behilflich.

Wer ohne gültige Fahrkarte mit einem vom Fanladen organisierten Bus/Sonderzug mitfährt, hat vor Ort den doppelten Fahrpreis zu bezahlen.

Ab sofort wird denjenigen Fans ein Waggon vorbehalten, die nicht rauchen und nur wenig trinken (3�4 Bier/keine hochprozentigen Alkoholika). Weiterhin soll der Lärmpegel in diesem Waggon der üblichen Zimmerlautstärke angepaßt werden. Dieser `Chill-Out` Waggon ist von den anderen Mitreisenden zu respektieren.

Fanladen St.Pauli, Brigittenstr. 3, 20359 Hamburg, Tel. 040 439 69 61, Fax. 430 51 19
www.stpauli-fanladen.de / e-mail: fanladen@gmx.de

Teilen

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte
1 Bielef. 34 65 - 30 35 68
2 VfB 34 62 - 41 21 58
3 FCH 34 45 - 36 9 55
4 hsv 34 62 - 46 16 54
5 D98 34 48 - 43 5 52
6 hsv96 34 54 - 49 5 48
7 VfL B. 34 52 - 48 4 47
8 Aue 34 44 - 48 -4 45
9 Fürth 34 46 - 43 3 45
10 Sandh. 34 43 - 45 -2 43
11 Kiel 34 53 - 56 -3 43
12 Jahn 34 47 - 55 -8 41
13 Osnab. 34 46 - 48 -2 40
14 FCSP 34 41 - 50 -9 39
15 1. FCN 34 45 - 58 -13 37
16 Wehen 34 44 - 63 -19 35
17 KSC 34 43 - 55 -12 35
18 SGD 34 32 - 58 -26 32