Schlagwort: Südkurve

Mi., 11. Mai 2005 / Offizielles

Aufgrund der großen Anzahl von Gästefans zum Regionalliga-Spiel im Millerntor-Stadion gegen Eintracht Braunschweig am kommenden Freitag (Anstoß 19.30 Uhr), wird der Stehplatzbereich „Südkurve“ komplett an Braunschweiger Fans verkauft. Wir bitten somit alle Dauerkartenbesitzer des FC St. Pauli mit Karten für diesen Bereich, in den Stehplatzbereich „Nordkurve“ zu wechseln.

Hamburg, den 11. Mai 2005
FC St. Pauli – Pressestelle

Teilen
Di., 16. November 2004 / Offizielles

Die Anhänger des FC St. Pauli können einen original Elfmeterpunkt aus dem Millerntorstadion inklusive Rasenpatenschaft beim Online-Auktionshaus eBay ersteigern. Die exklusive Auktion um eine der meistbeachteten Stellen des Fußballfeldes ist bei eBay in der Rubrik „Stars & Charity“ zu finden und startet am 19. November 2004 um 19:30 Uhr auf www.ebay.de. Freunde, Fans und Sympathisanten des Vereins können dann zehn Tage lang, bis zum 28. November 19:30 Uhr, bei der einzigartigen Auktion mit bieten. Das Startgebot liegt bei 1 Euro.

Teilen
Do., 4. November 2004 / Offizielles, Politik, Termine
Mi., 31. Dezember 1969 / Topstory

St.Paulis Fans gelten gemeinhin als Antifaschistisch
und gegen sexuelle Nötigung gerichtet. So langsam muss man sich allerdings fragen, wie viel von diesem Empfinden noch vorhanden ist.

Beginn einer Serie über Sexismus und Rassismus bei St.Paulifans, getragen und unterschützt von diversen Organisationen und einzelnen Fans.

Intro

Am Millerntor gibt es kein Rassismus - Neger, KanakeSt.Paulifans sind anders- tatsächlich? Neger, Schwuchtel, Fotze (zum vergrößern anklicken)
St.Pauli steht für Toleranz. Schwuchtel, Schwule Sau (zum vergrößern anklicken)In der Bunesliga hat St.Pauli den größten Anteil weiblicher Zuschauer. Schlampe, Votze (zum vergrößern anklicken)

Worum geht es hier eigentlich? Was war beim Spiel gegen Nürnberg mit den Flugblättern und den Transpis auf dem Rasen?

Nun, eigentlich setzen die Aktionen vom Nürnberg-Spiel und die heutige „pauli“ ein längst fälliges Thema wieder auf die Tagesordnung. Schon auf dem letzten Fan-Club-Delegierten-Treffen in der vorangegangenen Saison, waren sich alle einig, dass sich in der Fanszene etwas verändert hat.

Rassistische und sexistische Sprüche sind wieder fast normal! Egal ob Gegengerade, Haupttribüne, Nord- oder Südkurve. Dieser Zustand ist nicht hinzunehmen.

Daher haben sich seit ca. zwei Monaten regelmäßig Gruppen aus der Fanszene getroffen, um zu überlegen, wie man dieses Thema wieder auf die Tagesordnung setzen kann. Das Ergebnis haltet Ihr nun in den Händen, bzw. habt es gegen Nürnberg auch gesehen.

Wir wissen genau, das sich einige Leute einen Scheiß darum kümmern, ob wir diese Aktionen machen oder nicht. Wer Bock hat „Votze“, „Kanake“, „Schwuchtel“, etc. zu rufen und dann meint, er sei ein ganz besonders cooler Typ, dem ist durch Flugblätter oder Zeitungsartikel nicht beizukommen.

Uns geht es vielmehr um unsere Reaktion darauf! Es scheint niemanden zu kümmern, das dies gerufen wird. Es mischt sich niemand mehr ein! Sei es aus Desinteresse, sich geschlagen geben oder sogar aus Angst vor dem entsprechenden Spinner oder seiner Gruppe!
Dies kann nicht angehen. Es sollte für jede/n klar sein, dass wir am Millerntor und auch auf Auswärtsspielen diesen Trend entgegentreten müssen. Unsere Fanszene hat immer ausgemacht, dass wir unsere Köpfe nicht an der Stadionkasse abgeben. Nicht umsonst haben wir eine Stadionordnung, die solche Sprüche untersagt. Diese haben wir durchgesetzt. Wir müssen auch dafür sorgen, das dies umgesetzt wird.

Es liegt an uns allen, wie wir mit dem Thema und den entsprechenden Leuten weiter verfahren. Dabei muss es egal sein, ob wir Menschen schon jahrelang kennen oder ihn zu ersten Mal sehen. Dieses Gedankengut hat am Millerntor nix zu suchen!

Die Vorbereitungsgruppe (AgiM, Übersteiger, AFM, Fan-Club-Sprecherrat, FC St.Pauli, Support-Group, Fanladen, Kopfschuss.de, Kiezkicker.de, Nachgetreten, BallKult, „pauli“, etliche Fans, Splitter, Couragierte Bürger)

Teilen
Mi., 31. Dezember 1969 / Topstory

Achtung, das folgende ist nur bedingt aktuell! Für aktuelle Infos zu dieser Thematik benutze bitte die seiteninterne Suche oder noch besser die Tagcloud mit geeigneten Stichwörtern („millerntor“ „dauerkarten“, „tickets“ oder änliche). Am Ende dieser Seite findet Ihr jedoch Artikel mit den aktuellen Preisen etc.

Anreiseinformationen findet ihr in „Vereinsinfos / Anfahrtsbeschreibung„.

Blockeinteilung Millerntor. Grafik: fcstpauli.com
Blockeinteilung Millerntor-Stadion. Grafik: fcstpauli.com

millerntor_blockeinteilung_2015-16
Der Gäste- Stehplatzbereich befindet sich üblicherweise im Block H, die Sitzplätze in N7 (N6). Üblicherweise, weil diese Blöcke eine variable Größe besitzen (bzw. ich nicht weiß, wie das bei Spielen mit höherer Nachfrage gehändelt wird – die Nordkurve gibt es in dieser Form bekanntlich erst seit der Saison 2015-16.

Dauerkartenpreise über die Jahre…:

Einzelkartenpreise:

Millerntorstadion- Blockskizze

Plätze: Insgesamt 20.735, davon 5.248 überdachte Sitzplätze. Die
Stehplätze sind alle unüberdacht, die Sitzplätze alle überdacht.

dauerkartenpreise_2013-14
dauerkartenpreise_2012-13

Saison 2004/05

Kategorie Normal Mitglied ermäßigt Kind
Soblo A 1.200,00 1100,00 keine 600,00
Soblo B 420,00 378,00 290,00 245,00
Haupt 7U/11U 150,00 135,00 100,00 80,00
Haupt 7/11/10U/8U/9 230,00 207,00 150,00 130,00
Haupt 8/10 290,00 261,00 190,00 160,00
Gegen 2/5 230,00 207,00 150,00 130,00
Gegen 3/4 290,00 261,00 190,00 160,00
Gegen 6 190,00 171,00 120,00 100,00
Singing Area 190,00 171,00 120,00 100,00
Steh Gegen 120,00 108,00 70,00 40,00
Nord / Süd 90,00 81,00 60,00 30,00
Rollifahrer 50,00

Alle Preise in Euro inklusive Mehrwertsteuer

Saison 2003/04

Sitzplätze

Kategorie Normal Mitglied ermäßigt Kind 2.Kind
S.-block A 1200,00* 1100,00* keine 600,00** keine
S.-block B 429,00 386,00 300,00 257,00 206,00
Haupt 7U/11U 169,00 152,00 118,00 101,00 81,00
Haupt 7/11/10U/8U/9 239,00 215,00 167,00 143,00 114,00
Haupt 8/10 299,00 269,00 209,00 179,00 143,00
Gegenger. 2/5 239,00 215,00 167,00 143,00 114,00
Gegenger. 3/4 299,00 269,00 209,00 179,00 143,00
Gegenger. 6 199,00 179,00 139,00 119,00 95,00
Singing Area 179,00 161,00 125,00 107,00 85,00

* inkl. 200,00 EUR Jugendförd.
** inkl. 100,00 EUR Jugendförd.

Stehplätze

Kategorie Normal Mitglied ermäßigt Kind 2.Kind
Gegenger. 128,00 114,00 79,00 49,00 40,00
Nord/Süd 99,00 89,00 69,00 40,00 32,00
Rollifahrer 59,00 55,00 35,00
Eintrittspreise 2002/2003 beim FC St.Pauli

Saison 2001/02 zum Vergleich (in DM):

Ort im Stadion, Blöcke Art Einzelkarten* Dauerkarten
Norm Erm bis 14 J. Norm Erm bis 14 J. Mitgl
Haupttribüne Sonderblock A (VIP) Sitzplatz 150 105 90 2460 2460 1470 2220
Haupttribüne Sonderblock B Sitzplatz 70 50 40 1160 830 670 1050
Gegentribüne 7
Gegentribüne 2 + 5 Unten
Haupttribüne 11
Haupttribüne 8 + 9 +10 Unten
Sitzplatz 40 30 25 700 510 430 630
Gegentribüne 6 (Familienblock)
Haupttribüne 7 + 11 Unten
Sitzplatz 30 20 18 540 350 320 490
Gegentribüne 3 + 4
Haupttribüne 8 + 10
Sitzplatz 55 40 30 940 670 510 850
Gegentribüne 1 („Singing Area“) Stehplatz 30 18 15 460 320 270 420
Gegengerade C + D + E + F Stehplatz 20 10 9 330 175 155 300
Nord“kurve“ G + H + J
Süd“kurve“ A
Stehplatz 16 9 8 280 155 140 255
Süd“kurve“ B (Gäste) Stehplatz 16 9 8

* Hinzu kommt ein Millerntorbonus für die Spiele gegen den FC Bayern München,
FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Dieser beträgt für

  • Sitzplätze
    20 Mark für Vollzahler, 10 Mark für Ermäßigte Einzelkarten
  • Stehplätze
    10 Mark für Vollzahler, 5 Mark für Ermäßigte Einzelkarten

Blockübersicht Millerntor-Stadion
Einzelkartenpreise (megagroßes PDF, ist halt vom Verein rausgegeben worden…)

Teilen
Mi., 31. Dezember 1969 / Topstory

Anreise per Auto:
Kurzfassung: Über die A7, Ausfahrt Hamburg Bahrenfeld (Vorsicht, hier blitzt es direkt bei der Ausfahrt…), dort dann rechts und immer dem Verlauf der B431 folgen, bis man die Flutlichtmasten links auftauchen sieht…
Die Langfassung: Bahrenfeld von der A7 rechts runter, dann weiter über die Von-Sauer-Straße (B431). Achtung: Nicht zum dort ausgeschilderten „Stadion“ fahren, das steht irgendwo in der Wallachei, quasi schon in Schleswig Holstein und gehört „den anderen“ und wurde nach einem grausamen „Me too“- Zugangsdienst benannt…
Nun gut- die Von-Sauer- Straße mündet schließlich in die Bahrenfelder Chaussee. Der B431 dann weiter über die Stresemannstraße folgen, an der „Neuen Flora“ (linke Seite) bzw. S-Bahn Holstenstraße (rechte Seite) vorbei (ab da 30 km/h- Zone, erneut mit Blitz), unter der Bahnbrücke hindurch, bis man dann halblinks die Flutlichtmasten auftauchen sieht. Dann viel Spaß bei der Parkplatzsuche… Eine mögliche Variante, wenn kein Dom ist, wäre das Heiligengeistfeld (Auffahrt über Glacischaussee). Ist jedoch Dom, ist dort natürlich zu – stattdessen wird gelegentlich die Glacischaussee selbst zum (kostenpflichtigen) Parkplatz (Einfahrt von Budapester Strasse aus, vor dem Millerntordamm links in die Glacischaussee).

Die bessere Alternative zur Anreise mit dem Auto stellt innerhalb Hamburgs ohnehin der örtliche Nahverkehr dar- auch wenn die St.Pauli- Eintrittskarten noch immer nicht als Fahrkarte genutzt werden dürfen. Wenn man dennoch mit Auto anreist, sollte man die etwas ausserhalb liegenden Park&Ride- Plätze ansteuern (Infos dazu auf untenstehender HVV-Seite) und sich dort eine Tages- oder Gruppenkarte kaufen, um per Bahn ans zentral gelegene Stadion zu fahren- die Haltestellen sind maximal 5 Gehminuten vom Stadion entfernt…

Anreise per Bahn:
Vom Hauptbahnhof: Mit der gelben Linie (U3) vom Hauptbahnhof-Süd 6 Stationen (bis St. Pauli) bzw. 7 Stationen (bis Feldstrasse) am Hafen entlang (dort fährt die Bahn übrigens oberirdisch, quasi Stadtrundfahrt-light, hehe) fahren.
Bis zur Haltestelle St.Pauli ist ideal für die Stadionbereiche Südkurve, Gegengerade und (bedingt) Heimbereich Nordkurve. Am Bahnhof St. Pauli nimmt man, von der Innenstadt aus kommend, den Ausgang in Fahrtrichtung nehmen („Heiligengeistfeld“) und läuft dort in gleicher Richtung weiter, quasi direkt aufs Stadion zu (auch bei Dom). Einfach dem Menschenstrom folgen, bis einem die ersten Schwarzmarkthändler ansprechen…
Alternativ möglich und für Gästefans ideal ist es, mit oben erwähnter U3 noch eine Haltestelle weiter bis zur Haltestelle Feldstrasse zu fahren, dort dann scharf rechts herum in Richtung Bunker in Richtung Stadion gehen. Empfehlenswert für die Haupttribüne (rechte Seite, mit Gästesitzplatzbereich), die vorne liegende Nordkurve (mit Gästestehplatzbereich) sowie bedingt für die Gegengerade.

Der Gästebereich befand sich bis zur Winterpause der Saison 2006/07 in der Stehplatz- Südkurve im Block A sowie im dort angrenzenden Haupttribünen- Sitzplatzblock 11. Seitdem die Baumaßnahmen der neuen Südtribüne abgeschlossen sind, befindet sich der Gäste-Stehbereich nun in der Nordkurve im Block H. Gesessen (oder halt doch gestanden) wird im Block N5 sowie ggbf. N4 (je nach Nachfrage), ebenfalls in der Nordkurve. Einen Stadionplan findet ihr auf der offiziellen Vereinshomepage.

Zur Fahrplanauskunft Hamburger Verkehrsverbund oder direkt zum HVV.

Größere Karte anzeigen

Teilen

Spiele

Tabelle

Rang Teams Gespielt Differenziell Tordifferenz Punkte
1 Bielef. 16 35 - 18 17 33
2 hsv 16 33 - 16 17 29
3 VfB 16 27 - 21 6 29
4 FCH 16 24 - 17 7 26
5 Osnab. 16 21 - 16 5 23
6 Fürth 16 19 - 18 1 23
7 Sandh. 16 18 - 17 1 22
8 Jahn 16 26 - 24 2 21
9 Aue 16 23 - 25 -2 21
10 Kiel 16 25 - 26 -1 21
11 hsv96 16 19 - 26 -7 20
12 D98 16 17 - 22 -5 19
13 VfL B. 16 27 - 27 0 18
14 KSC 16 26 - 29 -3 18
15 Wehen 16 18 - 30 -12 15
16 FCSP 16 18 - 22 -4 15
17 1. FCN 16 22 - 32 -10 15
18 SGD 16 17 - 29 -12 13