Loriot als Gast beim Geburtstag meiner Großeltern

Gestern hatten meine Großeltern Geburtstag (beide), und selbstverständlich war ich auch dort. Üblicherweise verlaufen Geburtstage älterer Personen für mein Empfinden eher dröge, und kommen über das klassische Unterhaltungsniveau eines Kaffeekränzchens nicht hinaus.
Eigentlich, denn gestern war es anders – neben mir sass eine fleischgewordene Loriot- Parodie (zeitweise waren ersatzweise allerdings auch die beiden Logen-Opis aus der Muppedshow anwesend).
Die Unterhaltungen zwischen einem ebenfalls eingeladenem Ehepaar älteren Semesters (bzw. im Alter meiner Großeltern), mit denen sie vor schätzungsweise 20 Jahren im gleichen Mietshaus wohnten, und noch immer freundschaftlich verbandelt sind, erreichten absolutes Loriotniveau. Ihr wisst schon, der Sketch, wo sich die Frau mit ihrem Mann über absolute Belanglosigkeiten streiten, bspw. wie bei der Fernsehszene mit dem defekten Fernseher… 😉
Zwar waren es andere Themen, über die sich in einer derartigen Weise unterhalten wurde, aber es ging genauso herlich hin und her, so richtig schön harscharf aneinander vorbeigeredet.. Man behielt trotzdem den Eindruck, dass sie schon über das gleiche Thema redeten (oder es wenigstens versuchten)- bloss eben doch haarscharf aneinander vorbei.

Es fiel mir zunehmend schwerer, nicht ständig bei deren kleinen Streitgesprächen loszukichern, aber ich musste immer und immer wieder an klassische Loriotsketche denken, es passte einfach alles…
Ich glaube, ich hätte am gestrigen Abend sämtliche Loriotsketche neu verfilmen können, Loriot selbst hätte sie nicht besser spielen können. :o)

Kommentar verfassen