Künstliche Angebotsverknappung bei Leichenteilen

Bild von n24Amerikanisches Altmetall
Von n24.de: Einen Tag nach der Katastrophe hat sich der Verdacht verstärkt, dass Fehler oder Schäden auf der linken Seite der Raumfähre zu dem Unglück geführt haben können.
Na, dann ist ja alles in Ordnung. Nicht auszudenken, wenn es die rechte Seite gewesen wäre!
Der Manager des Shuttleprogramms bei der US- Raumfahrtbehörde, Ron Dittemore, teilte am Sonntag in Houston (Bundesstaat Texas) mit, dass ein Augenzeuge in Kalifornien beobachtet habe, wie sich von dem Shuttle Teile lösten.
Beim Zusammenfall der WTC-Gebäude wurden auch von einigen Leuten Beobachtungen gemacht, beispielsweise mit mehreren Geschoss hohen riesigen Fratzen des Bösen, die man aus den Rauchwolken erkennen kann…
Die NASA habe eine schriftliche Erklärung darüber vorliegen.
Ah, das ist gut. Es gab auch schriftliche Erklärungen, dass Clinton nicht mit der Lewinsky…
Die Temperatur auf der linken Seite des Raumfahrzeugs sei kurz vor dem Auseinanderbrechen der Fähre schneller angestiegen als rechts. Kurz darauf habe auch der Luftwiderstand auf der linken Seite zugenommen. Das Flugkontrollsystem der „Columbia“ habe den daraus resultierenden Linksdrall mit einem Flugmanöver nach rechts zu korrigieren versucht. Wenig später sei der Kontakt zur Raumfähre abgebrochen, sagte Dittemore.
Fehlmessung, das nicht gerade langsame Flugobjekt fliegt in voller Fahrt plötzlich in eine andere Richtung, dabei zerreisst es das Objekt…

Aber jetzt kommts…:
Leichenteile einiger Astronauten sind nach NASA-Angaben inzwischen gefunden worden.
Klasse! Endlich Leichenteile, kann man die denn auch bei ebay versteigern?
Damit dementierte die NASA Angaben eines Verantwortlichen, der erklärt hatte, dass Überreste aller sieben Crew-Mitglieder entdeckt worden seien.
Achnee, wie nennt man sowas denn jetzt bitteschön? Künstliche Angebotsverknappung zur Wertsteigerung?
Die Suche nach den Tausenden von Trümmern der Raumfähre, die vor allem im Bundesstaat Texas niedergegangen waren, erweist sich unterdessen als Sisyphusarbeit.
Ich sags ja, künstliche Angebotsverknappung bei den Leichenteilen. Nachdem bei ebay bereits Trümmerteile versteigert wurden, soll jetzt suggeriert werden, dass es von den Trümmern tausende gibt, aber das Leichenteilen etwas rares seien. Soll damit versucht werden, dass der regierungsgesteuerte Verkauf von original Columbia-Crewmitglieder- Leichenteilen auf ebay höhere Erlöse einbringt?
Nach dem Angebot angeblicher Wrackteile bei der Internet-Börse E- Bay warnte die NASA vor einem rechtswidrigen Verkauf von Regierungseigentum.
Ich sags ja, es wird befürchtet, dass der Regierung durch den Internethandel mit Wrakteilen Geld verloren geht- sollen diese doch exclusiv – natürlich nur bei Zahlung eines angemessenen Eintrittsgeldes – im NASA-Museum auf Cape Canaveral zu sehen sein.

Und nächsten Monat, ganz exclusiv auf ebay.com mit Billigung von ebay USA verkauft (denn da wird sicherlich erst nach Ablauf der Auktion gelöscht, wie sonst auch üblich):
Leichenteile und Kriegsschrott von tausenden Bürgern Iraks. Leider wird in diesem Marktbereich keine künstliche Angebotsverknappung erwartet.

Leave a comment

0 Comments.

Leave a Reply


[ Ctrl + Enter ]


%d Bloggern gefällt das: