Gemeinsame Bookmarkverwaltung mit Opera – unter Linux und Windows?

Hm, geht es eigentlich nur mit so, dass es nervt, unter verschiedenen Betriebssystemen (hier Windows 2000 und Debian Linux) zwangsläufig verschiedene Bookmarks – wohlgemerkt im gleichen Browser – eben dem Opera – zu nutzen?
Gewiss, man könnte beim Starten vom Opera jeweils die Favoriten des jeweils anderen Systembrowsers in den aktuellen Opera importieren. Das ist auf Dauer aber megalästig.

Man könnte in Linux auch einen Symlink auf die Windows – Operafavoriten legen. Dann würden aber die Bookmarks, die man in Linux macht, beim nächsten Operastart aber nicht mehr vorhanden sein…
Grund: Der Opera liest beim Starten seine Bookmarks ein – und kopiert anschliessend diese in eine temporäre Datei mit anderem Namen. Bookmarkt man dann eine Seite, wird das Bookmark dann in der temporären Kopie gespeichert – und beim beenden wird die Kopie über die – gesymlinkte – Originaldatei gespeichert. Der Symlink verwies jedoch auf die Originaldatei – ergo gehen dann Bookmarks verloren.

Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, im Windows- Opera immer die exakt selben Favoriteneinträge wie im Linux – Opera zu benutzen? Meinetwegen auch mittels Zusatztool, mittels MySQL- Datenbank oder was auch immer?! Aber bitte nicht irgendwelche dieser unsäglichen Webdienste, die gestalten den Import von ca. 1000 Bookmarks nicht gerade einfach und sind zudem gähnend langsam – so dass sie die browserinterne Bookmarkliste nicht wirklich zu ersetzen in der Lage sind. Und mein Wunschideal ist es, dass die Bookmarks einfach weiterhin in meinem Browser verbleiben könnten…
Aber da muss sich doch schonmal jemand, der programmieren kann, drüber Gedanken gemacht und etwas entsprechendes umgesetzt haben?!

Kommentar verfassen