You’ll never walk alone

Es ist etwas schönes, sich durch diverse Versionen von „You’ll never walk alone“ aufwecken zu lassen. Zum aufwachen die sehr langsame und weitestgehend nur aus Gesang und eher klassisch gehaltene von Aretha Franklin, dann eine getragene Version von Righteous Brothers, gefolgt von der Version von Elvis Presley, dann kam die von den Toten Hosen, dann die von Bela B. und als krönender Abschluss DIE YNWA – Version schlechthin: Von den Adics.
So beginnen Tage, an denen man dieses Lied ständig vor sich hinsummen kann, Tage voll Sonnenschein.

Kommentar verfassen