Morgendliches Abschlepperstauchaos ala Loriot

Grins. Seit einiger Zeit ist bei mir in der Strasse eine Baustelle – und da hier ohnehin sowas wie grundsätzlicher Parkplatznotstand herscht, der durch diese Baustelle nur noch verschärft wird, spielen sich hier jeden Morgen mitunter skurile Szenen beim anrücken der etwa 20 Abschleppautos starken Aufräumkolonne ab.
Punkt 7 Uhr geht es los – erst kommen hier wie aus dem Nichts 15 bis 20 Abschleppwagen angefahren, die dann mit dem aufladen der im durch ständige Schwertransporte notwendig gewordendem absoluten Halteverbot stehenden Autos beginnen.
Nachdem etwa die ersten 5 Autos aufgeladen wurden, treten die durch den Lärm aufgeschreckten anderen Anwohner zutage. Ein Teil dieser aufgeschreckten Hühner springt – lediglich mit Schlafanzug und Pantoffeln bekleidet – aufgehetzt ins Auto, und kurvt fortan hier auf der hoffnungslosen Suche nach einem Parkplatz durchs Viertel, verursacht dabei ein noch schlimmeres Verkehrschaos als es ohnehin durch die 20 Abschleppwagen bereits besteht, ein anderer Teil steht haareraufend und lautstark pöbelnd an einer inzwischen leer gewordenen Parklücke (wo offenkundig vor wenigen Minuten noch ihre Familienkutsche im Halteverbot stand), wiederum ein anderer Teil pöbelt aus dem Fenster und erbittet sich dann Ruhe, man wolle schliesslich um diese nachtschlafende Zeit noch schlafen, und andere gehen gleich handgreiflich auf die Abschlepper los, so dass dann auch noch die Polizei anrückt, um die aufgebrachten Massen zu bändigen.

Ich sach euch, diese Szenerie hier vor meinem Fenster ist jeden Morgen aufs Neue ein Bild für die Götter, einfach zu komisch, absolut Loriotreif, da lohnt sich direkt das frühere aufstehen!
Erinnert mich auch ein bischen an dieses Fussballspiel aus dem Wernercomix, wo unten auf dem Marktplatz das mehr oder weniger starke Chaos herscht, was sich unsereins dann ganz entspannt beim Morgenkaffee anschauen kann… 😉
Und morgen parken sie wieder alle im absoluten Halteverbot, denn sie lernen es scheinbar nicht, sich den Wecker auf Viertel vor Sieben zu stellen und einfach selbst das Auto wegzufahren…

Leave a comment

0 Comments.

Leave a Reply


[ Ctrl + Enter ]


%d Bloggern gefällt das: