Der „D-Virus“ ist in der Staatsbibliothek Hamburg ausgebrochen!

Zumindest scheinen sie kein „D“ mehr schreiben zu können, wie man in ihrer Stellenanzeige lesen kann… Und was meinen die mit „Fähigkeit zu konzeptionellem enken und Ge 43d stalten“?
Kreatives Gestalten von Stellenanzeigen?
Und falls sie nur kurzzeitig geschaltet ist – hängt auch nochmal unten dran… Kann denen vielleicht mal jemand eine neue Tastatur schenken? :hm: :p
Angestellte/Angestellter
Staats- und Universitätsbiblio

In der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky (SUB) ist für das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) — finanzierte Projekt “Virtuelle Fachbibliothek Politikwissenschaft“ ab dem 01.11.2003 für die Dauer von 21 Monaten folgende Stelle zu besetzen Angestellte/Angestellter in der atenverarbeitung Die Vergütung erfolgt nach Gruppe IV a BAT. Folgende Aufgaben erwarten Sie: er Arbeitsplatz umfasst die E V-Betreuung des durch die eutsche Forschungsgemeinschaft geförderten Projekts “Virtuelle Fachbibliothek Politikwissenschaftš. – Betrieb von LINUX/UNIX-Rechnern mit verschiedenen Anwendungen als WWW-Server und atenbankserver – Entwicklung des atenbanksystems mit Programmierung geeigneter WWW-Schnittstellen – Konzeption, Aufbau und Betreuung der Web-Präsenz – Einrichtung und Anpassung eines Harvesting-Systems Ihre Qualifikation stellen wir uns wie folgt vor: – Abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Informatik oder eines vergleichbaren Studienfaches bzw. auch durch Berufserfahrung erworbene adäquate Kenntnisse – Umfassende LINUX/UNIX-Kenntnisse einschließlich Scriptprogrammierung (PHP, Perl) – Gute Kenntnisse verschiedener Betriebssysteme (MS- OS, Windows, Novell) – Umfangreiche Kenntnis moderner Programmiersprachen (C, C++) – Sehr gute Erfahrung mit atenbanksystemen (SQL) – Umfassende HTML-Kenntnisse – CGI-Programmierung im Rahmen von Internetanwendungen – Fähigkeit zu konzeptionellem enken und Ge 43d stalten – Aufgeschlossenheit für technische Entwicklungen im Bibliothekswesen – Bereitschaft zur Teamarbeit – Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Aufgabengebiete Informationen zur Virtuellen Fachbibliothek Politikwissenschaft unter: http://www.vifapol.de Informationen erteilen Ihnen: Herr Ahlers (Tel: 040 – 428 38 33 44) oder Herr Christof (Tel.: 040 – 428 38 22 24). ie Aufgabe ist auch für Teilzeitkräfte geeignet, wenn die ganztägige Besetzung an fünf Arbeitstagen in der Woche gewährleistet ist. ie SUB fördert die berufliche Entwicklung von Frauen und bittet deshalb Frauen besonders, sich um die ausgeschriebene Stelle zu bewerben. Schwerbehinderte haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen/Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 17.09.2003 an: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky Geschäftsstelle . Von-Melle-Park 3 . 20146 Hamburg http://www.vifapol.de(:040-428383344)(:040-428382224)

Leave a comment

2 Comments.

  1. hast du mal in den quelltext geschaut! der ist lustig! dort mal nach „mist!“ suchen… steht da tatsächlich drin

    ellen wir un –>

  2. mist!

    un — !– — !– mist! —

Leave a Reply


[ Ctrl + Enter ]


%d Bloggern gefällt das: