Neues zur Agenda2010 vom „Arm sein ist geil“ – Kirchenkreis

Aktuell lächeln einem von jeder zweiten Bushaltestelle Plakate der Bundesregierung mit dem Slogan „Warum machen wir die Agenda 2010“ an.
Der Kirchenkreis Gelsenkirchen (nicht vom Name abschrecken lassen, hinklicken!), der einst mit der an der Saturn – Werbekampagne „Geiz ist geil“ angelehntem „Arm sein ist geil“- Kampagne gegen die Hartz4- Reform protestierte und dabei sogar gegen den Saturn- Konzern prozessieren musste, macht jetzt mit einer neuen Homepage auf www.was-darf-satire.de weiter und präsentiert neue Plakate zum Thema der Agenda.
Die Plakate der Bundesregierung unter dem Titel „Warum machen wir die Agenda 2010“ sind zwar nicht an satirischen Elementen zu überbieten, aber der Kirchenkreis Gelsenkirchen schafft es dennoch mit seinen Plakaten.
Jaja, die immer wieder lustigen Plakataktionen der Bundesregierung… Da will einem also eine freundlich grinsende Kinderkrankenschwester von den Vorzügen der Versklavungsreform erzählen, und man vergisst dabei dann geflissentlich, dass deren Arbeitsbedingungen schon jetzt eher an Sklavenarbeit erinnern – Stichwort 24-Stunden- Schichten, Bereitschaftsdienst (immer für den Job bereitstehen, auch in der angeblichen Freizeit). Oder die riesigen Solarpanele mitten in der Wüste (plötzlich scheint das Gerede von „blühenden Landschaften“ vergessen zu sein), die wohl von der sonnigen Zukunft erzählen sollen, die da auf einen zukommen mögen, wenn man sich endlich für einen Euro abdienen darf, wo doch schon das um zur Arbeitsstelle kommende anfallende Fahrgeld diesen „Lohn“ übersteigt…
Äusserst nett auch der freundlich dreinschauende Industriearbeiter, den haben die wohl direkt im VW – Werk abgelichtet, der muss ja auch gar keine Angst um seinen Arbeitsplatz haben, und dank der 1 Euro – Kräfte wird seine Lohnhöhe sicherlich auch zukünftig nicht zur Disposition stehen.
Ja, die neue Welt ist schön, dank Hartz4. Jedenfalls, solange man noch nicht betroffen ist.

Leave a comment

2 Comments.

  1. Vielen Dank für die Verlinkung. Nur zur Richtigstellung. Die Satire stammt aus dem Kirchenkreis Recklinghausen, einer Nachbarstadt von Gelsenkirchen. Einen Prozess gegen Saturn mussten wir gottseidank nicht führen. Aber man hat uns ganz schönen Druck gemacht.

  2. Ah, schön zu sehen, dass auch andere noch regelmäßig in den Logfiles herumwühlen. Na gut, ich habs nicht so mit den Orten, aber der Link (und die Message!) stimmt, auch wenn es letztlich von jemand anderen kam. 😀

Leave a Reply


[ Ctrl + Enter ]


%d Bloggern gefällt das: