Der DFB und seine „37 Grad- mehr nicht“- Kampagne

Nachdem der DFB vorletztes Wochenende eine recht schlecht produzierte „37 Graf- mehr nicht“- Antipyrokampagne gestartet hat, kann man ja eigentlich nur dazu schreiben, dass man 37 Grad als Fan (Fan kommt von „fanatisch“, von heißblütigen Zuschauern) vielleicht als etwas unterkühlt betrachten könnte.
Dann doch lieber ein paar Grad mehr.
Ich hätte ja nie gedacht, dass ich mal Pro-Pyro argumentieren würde, aber angesichts solcher Bilder (die auch liebend gerne vom TV gezeigt werden, wenn „heisse Spiele“ angekündigt werden, welch ein skuriler Zufall, dass die Beteiligten dann für diverse Jahre aus Stadien verbannt werden) kann man da echt nur noch umschwenken, schon aus Logikgründen.

Kommentar verfassen