Hansenet und die angeblichen 5 MBit Downloadleitungen von Alice

Habe ich eigentlich schonmal angemerkt, dass ich, wie viele andere ehemaligen Speed Komplett – Kunden, nichtmal im entferntesten an die von Hansenet beworbenen 5 MBit Downstream herankomme?
Schuld soll das Cisco- Modem sein, welches den Leuten, welche als erstes zu Hansenet kamen, damals gegeben wurde. So erreiche ich, bei rechnerisch möglichen 5 MBit/s Downloadgeschwindigkeit seit dem 1. Februar (Umstellungstermin von 3 auf 5 MBit Downstream) lediglich eine Downloadrate von etwa 100 KB/sec, was eher an 1 MBit denn an die beworbenen MBit/s erinnert. Vor der Erhöhung der Downstreamkapazität von 3 auf 5 MBit hatte ich noch Downloadraten von etwa 260 KB/sec… Ergo fühle ich mich doch schon leicht verarscht, wenn Hansenet mit seinen 5 MBit Downstream wirbt, Altkunden aber faktisch nur 1 oder 2 MBit davon erreichen können – Neukunden bekommen offenbar ein anderes Modem, mit welchem die beworbenen Geschwindigkeiten wohl tatsächlich möglich sein sollen.
Beschwert man sich deswegen bei Hansenet, erhält man nur vorformulierte Standardmails, die die Schuld auf eine „zu lange Leitung“ schieben. Nunja, meine Leitung zur Vermittlungsstelle ist am 1.2. aber ganz sicher nicht neu verlegt worden…
Falls jemand anderes ebenfalls derartige Probleme hat, findet er in einem Thread im Hansenet-User-Forum viele Gleichgesinnte…
Ich habe mich nun auf „Alice 1500“ runterstufen lassen, da ich seit 1. Februar faktisch ja ohnehin keine höhere Geschwindigkeit mehr erreiche… Dort hat man auch die Möglichkeit (gegen Zusatzkosten), einen 5 MBit- Einwahlknoten zu benutzen. Das werde ich mal testen, und sollte ich dort dann die 5 MBit erreichen, wird halt mein Hansenetanschluss gekündigt – und etwas später kann mich dann ja jemand als Neukunden werben, dann kriege ich vielleicht ja auch mal ein moderneres Modem von Hansenet, welches die beworbenen Leistungen ermöglicht, und spare zudem noch 10 EUR gegenüber meinem bisherigen Speed Komplett – Anschluss…
Schon paradox, dass Altkunden mehr für eine langsamere Leitung bezahlen sollen.

Leave a comment

4 Comments.

  1. ich auch nicht, ist für’n arsch.

  2. Ich habe exakt, dass gleiche Problem. Die Antwort von Hansenet war auch nur, dass es an meinem Rechner liegen kann, dass eigene Speedmessungen keine signifikanten Messdaten liefern und das 5MBit nicht garantiert werden können wg. der üblichen Verdächtigen im Internet. Allerdings habe ich an meinen Einstellungen nichts geändert und vor der Umstellung ebenfalls 260 Kb/s erreicht, jetzt liege ich max. bei 150 Kb/s. Ich fühle mich ebenfalls über den Tisch gezogen… :-{

  3. Mitlerweile bin ich übrigens auf Alice1500 runtergestuft bzw. habe mich runterstufen lassen, erreiche nun auf http://ftp.de.debian.org downstream etwa 230 KB/sec (wohlgemerkt, mit Alice1500), bekam ein neues Modem geschickt (es ist ein Asus) und erreiche bei der nun kostenpflichtigen 5 MBit- Einwahl aber nachwievor nur die gleichen Werte wie schon vor meinem Downgrade (also irgendwas bei 260 KB/s, was wohl eher etwa 3 MBit entspricht).
    Kurzum: Meine Downloadspeed ist nach Umstellung auf Alice1500 faktisch nicht schlechter geworden, genaugenommen sogar eher besser, und wenn nun nicht auch die Uploadspeed geringer wäre, wäre ich vollauf zufrieden.

Leave a Reply


[ Ctrl + Enter ]

Trackbacks and Pingbacks:


%d Bloggern gefällt das: