Verdrängungswettkampf

Selbst bei den 1- EUR- Jobs gehts also mit Verdrängungswettkampf los – die wollen zunächst einmal eine gelernte IT – Fachkraft suchen – und melden sich dann ggbf. im Januar wieder bei mir, falls diese abspringen würde, was erfahrungsgemäß vorkommen soll. Ich glaubs einfach nicht.
Und ich bin mal gespannt, wie die arge auf diese erneute Absage reagiert – bisher kam zumindest die letzten Dienstag angeforderte Zuweisung bei mir nicht an, insofern können aufgrund der nicht rechtsgültigen nicht vorhandenen Zuweisung ja zumindest keine geldlichen Einbussen entstehen. Aber weshalb nun selbst Anbieter von 1 -EUR- Arbeitsgelegenheiten vermehrt ausschliesslich im entsprechenden Bereich gelernte Mitarbeiter einstellen, verstehe ich nicht. Wobei – andererseits – mir solls auch irgendwie recht sein, denn in dem Bereich, wo ich eine Ausbildung habe, gibt es schlicht keine 1 EUR – Jobangebote. Vielleicht merkt das die arge dann auch mal, und droht nicht ständig einem die Existenzgrundlage auch noch zu wegzukürzen, weil die Anbieter dieser Arbeitsgelegenheiten nur im jeweiligen Bereich gelernte wollen, man aber andererseits verpflichtet ist jeden Job anzunehmen. Die Sache mit „Anbieter wollte Mitarbeiter mit entsprechenden Vorkenntnissen“ scheint denen als Begründung für das Nichtantreten ja irgendwie auch nicht mehr zu reichen.

Leave a comment

0 Comments.

Leave a Reply


[ Ctrl + Enter ]


%d Bloggern gefällt das: