Es ist Teezeit!

Ganz 10040003genau, heute habe ich wieder einmal die jährlich eintretende Phase des Kaffeeverzichts und hin zur Teesucht eingeleitet, mit dem mehr oder weniger feierlichen Kaufes eines Tee-Eis, welches rein optisch gar kein Ei mehr ist, und geschmacklich schonmal gar keines, und schon gar nicht ein faules…

So 10040006rein optisch betrachtet erinnert dieses WMF-Teil so gar nicht mehr an diese Tee-Eier, wie es sie früher gab, und die tatsächlich mehr nach Eierbehälter denn nach sonstwas aussahen. Genau genommen sieht es sogar eigentlich recht stylisch aus… mir gefällt, was Torsten Neeland fabriziert hat, sieht man mal von der Flashwebseite ab…

Interessant 10040016 sieht das Teil ja insbesondere dann aus, wenn es entweder im Tee schwimmt oder aber ein wenig Licht seitlich drauf fällt, ob das am verwendeten Material liegt?

Nunja, 10050001aber was ist bei einem Tee-Ei schon Design? Wichtig ist, wie meist, was hinten rauskommt, und dafür muss, wie auch meistens, erstmal was reinkommen – in meinem Fall eine leckere Wildkirschenmischung mit einem, zumindest geruchsmässigem leichten Heuaroma (welches sich aber nicht geschmacklich auswirkt, wenn man halt vom Geruchssinn absieht). Nunja, bevor ich zu den „richtig harten“ Teesorten komme- im Winter- darf es also ruhig erstmal was fruchtig-frisches sein, so für den sanften Einstieg, und damit man die durch den Kaffeegenuss mehr oder weniger abgestumpften Geschmacksnerven auf die doch eher feineren Teearomen einpendeln kann. 😉

Das 10050008 ganze dann in ein Glas heisses Wasser plumpsen lassen, und dann – für mich fast schon zu lange – warten darauf, dass das Wasser nicht nur ein wenig eingefärbt ist, sondern richtig schön Farbe und vor allem Aroma angenommen hat…

Also 10050011 so in etwa, das passt, und das sieht auch schon richtig nach Tee aus, duftet wie gesagt leicht nach Heu, aber das ist wohl die besondere Note, die aus der Kirsche eine Wildkirschensorte macht, jedenfalls wirkt sich das recht erfrischend auf den Gesamteindruck aus, der wirklich gut war und auf meine ganz persönliche Teesaison einzustimmen vermag…
Morgen werde ich dann mal meinen berühmten Zimttee ansetzen, damit ich so richtig in Winterstimmung komme – den verregneten Herbst würde ich nämlich am liebsten direkt überspringen.

10050020

Und wech… 😉
Leave a comment

0 Comments.

Leave a Reply


[ Ctrl + Enter ]


%d Bloggern gefällt das: