Walmart St. Pauli ist nun Real St. Pauli

Hehe, ich kenne ja durchaus Zwergkaninchen, aber das ist ja echt mal ne richtig nette Variante von Weitwinkelfotografie. 🙂
Fast so nen bischen Tschernobyl-Mutationsmäßig, hehe.

Andererseits – Walmart St.Pauli, der nun Real St. Pauli ist, war gestern lebensmitteltechnisch regelrecht geplündert. Das Walmartsortiment schon ausverkauft, das Realsortiment noch nicht ausgepackt. Keine Milch mehr zu bekommen, kein Brot, kein Fleisch, keine Nudeln, von anderen Dingen mal ganz zu schweigen (über die ich jetzt besser schweige), da käme mir dieses Zwergkaninchen eigentlich gerade Recht. Klar, ich könnte auch kurz zur Reeperbahn flitzen, und da bei Penny oder Lidl einkaufen, aber irgendwie bin ich da gerade ein bischen zu faul zu – aber dann muss ich halt weiterhin damit vorlieb nehmen, mir meinen Braten anzusehen – es sei denn, jemand kommt mit nem Zwergkaninchen vorbei. 😉

F-Spot Bildbearbeitung und Fotouploader

F-Spot ist eine Gnome-Fotoverwaltung mit flickr – (und bald dann auch ipernity.com) – Uploadmöglichkeit, möchte ich mir mal näher ansehen, zumahl sie auch diverse hier installierbare Fotogalerien unterstützen würde… Wohin ich dann schliesslich wechsle (und das ich von flickr wegwill, da bin ich mir sicher, die wollen mich nämlich nicht mehr als Kunde…), weiss ich nämlich noch nicht wirklich… Ich weiß nur, dass ich keine Kreditkarte besitze… 😉
Oder ich bleib doch beim gewohnten LookAndFeel und nehm die flickr-jUploader – Variante, die für ipernity.com dann zwar iperUpload heisst, aber genauso funktioniert.

Google Maps Street View

Wahrscheinlich bin ich mal wieder der letzte, der erfährt, dass Google Maps nun auch die „Fussgänger – Streetview“ – Blickrichtung anbietet, wo man wie ein Fußgänger durch die Strassen marschieren kann. Wer wollte nicht schonmal durch die Liberty Street in New York entlangschlendern und rechte Seite dann die World Trade Center – Baustelle ansehend, um nochmal direkt die Ausmasse dieses Lochs anzusehen? oder durch die New Yorker Wall Street? Oder einen möglichen Einbrecher in San Francisco bei der Tat bewundern?
Wem das nicht langt, kann auch mal nach mapmole.com surfen, dort werden Fotos festgehalten, die irgendwie skurril sind, die Menschen bei Dingen zeigen, wo sie lieber nicht gesehen werden möchten, beim verlassen eines Sex- Shops oder änlichem. Ich weiss nicht, ob ich diese Art des Voyorismus gut finde, aber unterhaltend ist es allemahl. 😉